Lang lebe Ned Devine!

 Irland 1998

Waking Ned Devine

Komödie, Independent 91 min.
7.40
Lang lebe Ned Devine!

Zwei alte Herren gelangen mit viel Witz an den Lottogewinn eines Dorffreundes.

Warmherzig, sarkastisch und frech erzählt Kirk Jones in seinem Spielfilmdebüt - in wunderbaren Cinemascope-Bildern Irlands mit der Musik Shaun Daveys -, wie zwei alte Herren mit viel Witz an den Lottogewinn eines Dorffreundes gelangen. Ein kleiner großer Film über Freundschaft und Solidarität.

Details

Ian Bannen, David Kelly, Fionnula Flanagan
Kirk Jones
Shaun Davey
Henry Braham
Kirk Jones

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Auf die Iren!
    Der Film ist vom ersten bis zum letzten Gag eine wunderbare Liebeserklärung an Irland und die Lebenseinstellung der Leute, die auf der Insel leben.
    Sie sind listig, fromm, lyrisch begabt, in der Liebe manchmal etwas sperrig, trinkfreudig, aber immer wahnsinnig sympathisch. Dabei ist das Ausbezahlen eines Lottogewinns fast Nebensache. Die ganze Dorfcrew ist hervorragend gecastet und wirkt durchaus authentisch, allen voran Ian Bannen, der wohl bekannteste Vertreter neben David Kelly. Bei der spaßigen Story vergisst man fast die tolle Musik, die im Laufe des Films zum Ohrwurm wird und die in eine wunderschöne Landschaft eingebettet ist.
    Ein Muss nicht nur für Irland-Fans.

  • ned divine
    wer ausser butter, whiskey, guiness und die paar armseligen irishpubs in unserem land noch etwas von der faszinierenden landschaft irlands sehen will, für den ist dieser film auf jeden fall ein muß.
    wer sich zudem für das leben in irland und den dortigen humor begeistert, der war sicher schon im kino.
    allerdings nur in der originalfassung!

  • Bauern

    Ich bin zwar nur ein Tiroler Bergbauer, aber ich fand trotzdem, daß der Film ganz gut
    war. Schöner wäre es gewesen wenn man mehr auf die bäuerlichen Gebräuche in
    Irland eingegangen wäre. Da hätte ich mehr vom Film verstanden. Außerdem sah
    man viel zu selten einen Traktor oder ein Jauchefaß. Aber insgesamt bekommt der
    Film von mir trotzdem ein großes Plus.

  • Wohltat für die Seele!
    Vielleicht schaut sich wer diesen Film an.
    Kommt nicht aus Amerika, hat keine Stuntszenen,
    keine mörderischen Actionszenen, zeigt aber wie
    schön das Leben sein kann, und auch wie lustig.
    Und das es vielleicht doch auch miteinander geht.
    Einer der besten Filme die ich je gesehen habe.

    Re:Wohltat
    Ich bin zwar nur ein Tiroler Bergbauer, aber ich fand trotzdem, daß der Film ganz
    gut war. Schöner wäre es gewesen wenn man mehr auf die bäuerlichen Gebräuche
    in Irland eingegangen wäre. Da hätte ich mehr vom Film verstanden. Außerdem sah
    man viel zu selten einen Traktor oder ein Jauchefaß. Aber insgesamt bekommt der
    Film von mir trotzdem ein großes Plus.