The LEGO Movie

 USA 2014

The Lego Movie

Komödie, Action, Animation 11.04.2014 ab 6 101 min.
7.80
The LEGO Movie

In der 3D-Computeranimationsstory geht es um Emmet, eine ganz normale, völlig durchschnittliche LEGO-Figur, die stets alle Regeln befolgt. Durch ein Missverständnis wird Emmet jedoch für einen außergewöhnlichen Helden gehalten, der als Einziger die Welt retten kann.

Deshalb begleitet er eine Gruppe von Fremden auf einer gewaltigen Mission, um dem bösen Tyrannen das Handwerk zu legen. Urkomisch wird es deshalb, weil der arme Emmet von dieser Aufgabe heillos überfordert ist. Chris Pratt spricht den Emmet. Will Ferrell ist als President Business alias Lord Business zu hören, ein pingeliger Chief Executive Officer, der die Weltherrschaft nur schwer mit seinem pedantisch-autoritären Führungsstil unter einen Hut bekommt. Liam Neeson spricht Bad Cop/Good Cop, der im Auftrag des Präsidenten als mächtiger Mann fürs Grobe vor nichts zurückschreckt, um Emmet dingfest zu machen. Die Rollen von Emmets Gefährten übernehmen Morgan Freeman als alter Mystiker Vitruvius, Elizabeth Banks als beinharte Wyldstyle, die Emmet fälschlich für den Retter der Welt hält und ihn auf seiner Mission führt, Will Arnett als geheimnisvolle LEGO-Figur namens BatmanTM, der Wyldstyle von früher kennt, Nick Offerman als wettergegerbter, schwadronierender Pirat Eisenbart, der sich unbedingt an President Business rächen will, Alison Brie als freundliches und liebenswertes Einhorn Kitty und Charlie Day als Astronaut Benny aus den 1980er-Jahren.

Details

Will Ferrell, Liam Neeson, Alison Brie
Phil Lord, Chris Miller
Mark Mothersbaugh
Barry Peterson, Pablo Plaisted
Phil Lord
Warner Bros.
ab 6

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Wirklich gut -1
    Als Phil Lord und Chris Miller, den 60 Millionen US $ teuren und 95 Minuten langen Film produzierten, haben sie sich sicher nicht gedacht dass er weltweit 460 Millionen US $ einspielen wird. Naja klar, Lego kennt auch jeder. Denn das dänische Lego Spielzeug, bei dem bunte Kunststoff-Teile, Zahnräder, Figuren und viele andere Einzelteile zusammengesteckt werden, um damit Modelle zu bauen kennt eigentlich weltweit jedes Kind, und dadurch wird der Film, so denke ich, ein sehr großer Erfolg geworden sein.

    Als damals 1932, der Tischlermeister Ole Kirk Christiansen aus Dänemark, sich eine Idee überlegte, was er alles so für Spielzeug machen konnte und aus Holz einiges entworfen hat, wusste er sicher nicht was da für ein Milliarden Geschäft daraus werden könnte. 1949 war dann das richtige Gründungsjahr würde ich sagen, da wurde dann aus dem ehemaligen Holzspielzeug, wo man Dinge Zusammenbauen konnte, ein Kunststoffquader aus Celluloseacetat der bis heute dieselbe Form hat. 1966 wurde es in Deutschland patentiert. Da die Firma Lego dann viele Millionen € verloren hat, wegen dem Management wurden aus den 14.000 Einzelteilen, die Hälfte wieder raus genommen und die Firma so mehr oder weniger schlank gemacht.

    Spiele, Filme, Technik, Kinderfeste, Weltruhm, Bücher, Comics und was weiß ich mehr, kam jetzt 2014 ein Kinofilm der nur Legomännchen enthält und dass ist die folgende Geschichte.

    Es geht um EMMET, der ist eine Bauarbeiter Minifigur. Er ist einfach, gewöhnlich, nicht intelligent, freundlich, ein braver Arbeiter, und er ist einfach ein gewöhnlicher Lego Mann, der nichts Besonderes an sich hat.

    Irgendwann trifft er auf ein Mädchen, WYLDSTYLE, so 'ne richtige Rockerbraut, wild, schwarzhaarig, hübsch und alles andere als nicht auffallen. Und weil er dauernd auf sie starrt, stürzt er in ein tiefes Loch, und wird fast bewusstlos. Unten findet er ein eigenartiges Objekt, und zwar den Stein des Widerstandes, den er natürlich angreift weil er neugierig ist.

    Kurz darauf später wacht er in einem Business Tower auf, einem großen Turm, auch aus Lego Steinen gebaut wo er auf BAD COP trifft, dass ist der böse Polizist der hiesigen Polizeiwache, der dort mit seinem Freund und Kollegen, GOOD COP seinen Dienst versieht. Und als er sich so umsieht, merkt er, dass er am Rücken was hat, und zwar den Stein des Widerstandes, der ist an ihm angekettet. Und da erfährt er auch von der Prophezeiung dass dieser Stein die Welt retten soll.

    BAD COP hat irgendwas gegen EMMET was sich noch raus stellt, er befiehlt seiner Robocop Polizeitruppe, dass sie EMMET einschmilzt, doch dieser wird von WYLDSTYLE gerettet und erfährt durch sie, dass der Präsident der Heimatstadt von EMMET, der PRÄSIDENT BUSINESS, in Wirklichkeit der böse LORD BUSINESS ist, so eine Anlehnung an Lord Vader, der eine Waffe aus Kragle baut, dass ist ein Sekundenkleber. Und der will dafür sorgen dass alle Lego Baumeister in dem Land wo sich der Film abspielt, die USA natürlich, nichts mehr bauen.

    Gute Figuren - 3
    Das Team hat 3 Millionen Steine verwendet, und Dinge gebaut die man auch mit den echten Lego Steinen nachbauen kann und das finde ich echt super. 180 Figuren sind vorgekommen, die alle aus der Lego Werkstatt kommen und die nachgekauft werden können. So wie in den Brickfilmen, dass sind die kleinen unzähligen Filmchen mit Lego Figuren usw., wurde alles mit Stopp-Motion Technik gedreht, so wie in den alten Saurier Filmen, was natürlich zu aprubten Bewegungen kommt aber das macht nichts, denn es wirkt super.

    Und was der Film schon für Ideen hat, echt super, allein die Steinstadt wo Emmet lebt, eine super Idee, und alleine wie die Häuser so schön gebaut sind, oder Old West, die Westernstadt wo alles noch so ist wie im wilden Westen mit Cowboys und Indianer, oder das Mittelseeland, was mich sehr an Herr der Ringe erinnert, die Ideen alle, einfach super.

    Die Figuren haben alle samt Charakter, sie sind liebevoll gemacht, der Film ist witzig, hat gute Ideen, oder die Figuren wie Batman der ja Bruce Wayne auch ist, der aber meint er kennt Batman nicht, wo Emmet dauernd auf ihn eifersüchtig ist weil er alles kann, obwohl Batman dauernd was verbockt und ziemlich eingebildet ist. Oder Eisenbart der in einem Kampf seinen Körper verloren hat, und nun als Bionicle Figuren rumläuft, dann kommt sogar ein Han Solo vor, ein C-3PO, und was weiß ich. Übrigens, die Figur von Vitruvirus gab es, die war im 1. Jahrhundert im alten Rom ein Architekt. Und Bionicle sind die Actionfiguren von der Lego Firma, falls es einer nicht weiß.

    Was mir am Film am Nerv ging ist eben die Stop-Motion Technik, dann alles ist so Legomässig gemacht worden, ich hätte mir mehr Animation gewünscht, und ich bin auch nicht der Meinung dass es der Beste Animationsfilm aller Zeiten ist was man oft lesen kann. Mir gefällt der Film aber so für Erwachsene, ich weiß nicht, die Story ist hanebüchen, ist nur für Kinder eher geeignet aber nicht für das breite Publikum, das ganze ist doch recht kindisch auch wenn die Ideen super sind, die Witze, die Anspielungen auf Filme und die Dialoge. Im Englischen Original haben berühmte Schauspieler die Figuren synchronisiert. So wie Chris Pratt und Morgan Freeman, oder Jonah Hill, Channing Tatum, Will Ferrell und Liam Neeson, jedenfalls ich mag den Film.

    Sicher ist der Film nicht der Beste, ich habe schon besseres gesehen aber ich mag ihn so wie er ist, er ist gut gemacht, er hat Witz, er hat gute Charaktere, er hat eine witzige Geschichte, es kommt dauernd Action vor, er ist sehr wendungsreich und ich empfehle ihn Jung und Alt, ich habe dauernd meiner Freundin den Arm zertrümmert und zu Hause habe ich mich gleich auf Lego gestürzt ,auf die 18 Steine von meinem Neffen aber damit lässt sich nicht viel bauen. Jedenfalls, 90 von 100 Punkten vergebe ich.

    Gut animiert nicht perfekt - 2
    WYLDSTYLE die ihrem Auftrag folgt, glaubt dass EMMET der Retter der Welt ist, aber weil dieser so einfach und gewöhnlich ist, und nichts Besonderes bauen kann, verliert sie dass Ansehen, und ist dann nicht mehr verliebt in ihn was sie ja vorher schon fast gewesen ist. Als sie in Old West landen, treffen sie auf VITRUVIRUS, der einer der ältesten Baumeister ist die es je gegeben hat. Der soll ihn durchchecken ob er der Retter der Welt ist. Natürlich ist BAD COP seit damals auf der Spur und versucht EMMET und dann auch seine Freunde und Kollegen umzubringen was natürlich nicht geht, denn auf einmal kommt BATMAN zu Hilfe, der Exfreund von WYLDSTYLE, natürlich mit der deutschen Synchronstimme von Batman. Sie flüchten alle nach Wolkenkuckucksheim über den Regenbogen, und dort ist dass Paradies. Keiner sagt dir was du bauen musst, wie du bauen musst, dort gibt es keine Baugesetze und jeder kann sich frei entfalten was auf der Erde ja nicht geht.

    Dort trifft EMMET auf den 80 er Jahre Astronauten BENNY der dort seit 30 Jahren lebt und auf dass Einhorn KITTY, die sich dann mit EMMET zusammen tun und auf die Erde fahren um die Welt zu retten.

    Leider kommt ihnen BAD COP dazwischen der dann das Wolken Nest zerstört, nur EMMET und Freunde können entkommen mit dem Batman U-Boot, doch dass wird bombardiert, doch EMMET hat eine Idee und baut eine Doppeldecker-Couch und rettet die Leute alle. Sie stürzen dabei ins Wasser und ertrinken fast, doch Pirat EISENBART rettet sie aus dem Meer.

    Nun müssen sie wieder alle zurück in den Business Tower, was sie auch schaffen und dort erfährt EMMET dass WYLDSTYLE früher immer wünschte, selber die Retterin der Welt zu sein, und in Wirklichkeit heißt sie LUCY. Doch sie werden alle gefangen genommen, VITRUVIRUS stirbt, der böse LORD tötet ihn, er wirft den Stein des Widerstandes weg, und will EMMET töten. Doch der opfert sich für das Team indem er ins Nichts springt, ins unaussprechliche Nichts, was mich wiederum an „Die unendliche Geschichte“ erinnert.

    Und da passiert es, weil LORD BUSINESS auf einmal gegen BAD COP wettert weil der einen Fehler gemacht hat, sagt sich dieser ab und befreit alle Lego Figuren, und schließt sich der Truppe an, sie wollen alle Bauwerke einreißen im Lego-Universum und selber neue Sachen bauen so wie sie wollen, ohne Vorschrift was zu bauen ist, was LORD BUSINESS ja dauernd sagt und da landet EMMET in der realen Welt und wird vom Jungen FINN gefunden der ein Lego-Bauer ist und der gegen seinen Vater kämpft, dass der Junge kein Lego bauen soll. Und da kommen sie dahinter was es alles auf sich hat mit Stein des Widerstandes und was weiß ich für Leute.

    Wer jetzt glaubt der Film ist langweilig und nur für Kids der irrt, der Film hat so viele Anspielungen auf andere Filme, egal ob „Wild, Wild West“, „Batman“, „Superman“, Indiana Jones“, und noch viel mehr was ich gar nicht aufzählen kann. Ich kann nur sagen ich mag den Film was wahrscheinlich daran rührt dass er vielseitig ist, das er durchgedreht ist, dass er schnell ist, dass dauernd was neues ist, dass ein Gag den andren jagt, was auch daran liegt dass die Regisseure des Lego Filmes auch für den Film „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen“ verantwortlich waren, aber nur für Teil 1, Teil 2 ist langweilig.