Leonard Salaz - Ein Leben für den Tanz

 A 2015
Dokumentation, Tanzfilm 65 min.
film.at poster

Der Dokumentarfilm ist eine Hommage an den Tänzer, Choreografen und Künstler Leonard Salaz.

Leonard Salaz beginnt seine Laufbahn als Tänzer mit dem niederländischen Ballett. Es folgen weitere Engagements auf den großen Bühnen Europas. Salaz wird dann als Choreograf und Leiter des Balletts an das Salzburger Landestheater engagiert. Hier beginnt auch seine Zusammenarbeit mit dem Salzburger Marionetten-Theater. Margarethe Aicher lädt ihn 1974 ein, den "Nussknacker" für Puppen zu inszenieren. 1979 übernimmt Salaz das Ballettstudio Salzburg.

DIE GRENZEN DER KUNST gibt Einblick in ein Künstlerleben mit allen Höhen und Tiefen. Immer ist die Arbeit Salaz' getragen von Passion und Begeisterung. Der Film ist zu-gleich ein Rückblick auf die verschiedenen Stationen eines reichen Lebens: Madrid, die Zeit des Flamenco, die Stationen der Tanzkarriere bis zu seinem Marionetten-Varieté in Baden bei Wien.

Details

Ursula Gruber
Sina Moser

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken