Let There Be Light

 USA 1946
Dokumentation 58 min.
film.at poster

Ein Film über "gelungene" Behandlungsmethoden von im Zweiten Weltkrieg traumatisierten Soldaten.

1946 wurde John Huston vom Kriegsministerium der USA beauftragt, einen Film über "gelungene" Behandlungsmethoden von im Zweiten Weltkrieg traumatisierten Soldaten zu drehen. Kurz vor der öffentlichen Premiere im New York Museum of Modern Art erschienen zwei Militärpolizisten und verboten die Aufführung von Let There Be Light (erst 1981 wurde das Verbot aufgehoben). Man wollte eben den intakten nationalen Mythos, so Huston in seinen Memoiren; man wollte zeigen, "dass nur ein paar Schwächlinge am Wegrand liegen blieben. Jeder war ein Held und konnte es mit seinen Orden beweisen". (Ramón Reichert)

Details

John Huston
Stanley Cortez, John Doran u.a.
John Huston, Charles Kaufman

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken