Little Nicky - Satan Junior

 USA 2000

Little Nicky

Komödie 90 min.
5.30
Little Nicky - Satan Junior

Der jüngste Spross Satans kommt auf die Erde, um die Welt vor seinen rabiaten Brüdern und die Hölle vor dem Einfrieren zu retten.

Weil sie von ihrem Vater - dem Teufel höchstselbst - nicht in Amt und Würden als Herrscher der Hölle aufgenommen werden, nehmen Adrian und Cassius die Dinge selbst in die Hand und bringen in New York das Gefüge aus Gut und Böse durcheinander. Dem Teufel bleibt nichts anderes übrig, als seinen verklemmten Lieblingsspross Nicky (Adam Sandler) loszuschicken, der die Dinge mit Hilfe einer sprechenden Bulldogge richten soll.

Details

Adam Sandler, Patricia Arquette, Harvey Keitel, Rhys Ifans, Tom 'Tiny' Lister, Rodney Dangerfield, Allen Covert, Peter Dante, Jonathan Loughran, Reese Witherspoon, Quentin Tarantino, Lewis Arquette, Ozzy Osbourne
Steven Brill
Teddy Castellucci
Theo van de Sande
Tim Helihy, Adam Sandler, Steven Brill

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Spitzen Film!!!!!!!!!
    Also, ich finde den Film auf jeden Fall gut! Die schauspielerische Leistung von Adam Sandler ist bemerkenswert und für Fans von Slapstickfilmen ist diese Komödie wohl unentbehrlich! Ich habe mir den Film angesehen und fand ihn wirklich gut. Er ist witzig und es passt einfach alles gut zusammen (sogar die Titelmusik "Highway to hell")!
    Wahrscheinlich werde ich mir den Film sogar noch einmal ansehen!
    Wer ihn noch nicht gesehen hat sollte ihn sich unbedingt ansehen, denn so witzige Komödien gibt es selten! Viel Spaß dabei!

  • Genial
    Also mir hat der Film gefallen, er ist so grenzenlos dämlich, daß er schon wieder genial ist!

    Wer einmal eineinhalb stunden nur lachen will, teilweise auch über sehr seichte witze, sollte ihn sich anschauen!

  • Schade um die Zeit!
    Dieser Film ist so ziemlich das schlechteste, was ich in den letzten 3 Jahren im Kino gesehen habe!

  • little nicky
    also alles in allem wollte ich mir den film eigentlich nicht ansehen, bin dann aber doch bereit gewesen, dies zu tun.(mangel an anderen angeboten).
    anfangs war dieser film wie schon der vorherige kritiker erwähnte, sehr spritzig und recht amüsant. die kostüme,requisiten und computeranimationen sind an dieser stelle positiv zu erwähnen.aber im großen und ganzen hat der film nicht das gehalten, was man am anfang weiter erwarten hätte können.
    meiner meinung nach ein etwas zu langes ende mit einigen szenen, die sehr nach "film in die länge ziehen" ausgesehen haben.
    schlussendlich ein film mit wenig bis gar keinem inhalt, der eigentlich nur von den schauspielkünsten eines adam sandlers bzw. einer "bulldoge" profitierte!!
    auf einer skala von 1-10 bekommt er von mir die note 2,5!

  • Satan et al.
    Also dieser Film ist wirklich zweigespalten. Einerseits fährt er irgendwie auf der
    derb-herzhaftigen Lachseite und andererseits versucht sich da ein auf Kinderfilmniveau
    gebrachtes Romantikkino. Der Anfang des Films ist nett gestaltet, spritzig, witzig,
    tlw. ein bisschen derb aber abwechslungsreich und kurzweilig. Mitte bis Ende hin
    hat man so das Gefühl als ob der Film Zeit schinden will und die Handlung nur
    schleppend vorankommt. Erst am Ende wirds wieder interessant - aber die anfänglichen
    Witze und Gags werden durch effekthaschende Computeranimationen ersetzt
    (deren Verblüffungseffekt sich aber in Grenzen hält).

    Adam Sandler ist qualitativ wie immer (gut), die anderen Darsteller passen sehr gut
    ins Konzept, werden aber von Sandler aber irgendwie in den Hintergrund gespielt
    (also der Film ist auf die Rolle Sandlers fixiert).

    Kamera ist ok, Drehbuch auch. Filmmusik zu kurzfristig (eingestreut), wirkt wie ein
    5-Sekunden-Introscan des Soundtracks. Naja, stört aber nicht. Alles in allem wäre
    sicher mehr drinnengewesen (seitens Straffung des Inhalts), aber für eine Montagskarte
    ist der Film wahrscheinlich sein Geld wert. Katholische/Erzkonservative sollten sich den
    Film allerdings nicht ansehen (Blasphemie...).


    (Meine Wertung: 6,5 von 10 Punkte)

  • Sandler halt
    In der ersten Hälfte gibt es noch ein paar gute Witze, die mir sehr gut gefallen haben. Aber der Schluss der sich ewig zieht, ist so ziemlich das Schlechteste, was dieses Jahr im Kino sein wird. Aber ich hatte ja Gratiskarten...