Live Flesh - Mit Haut und Haar

 Spanien/ Frankreich 1997

Carne trémula

Thriller 99 min.
film.at poster

Ein spannendes, komisches und aufrührendes Melodram über die Leidenschaft, Rache
und die versöhnende Kraft der Liebe

In Madrid zur Zeit der zu Ende gehenden Franco-Ära wir der kleine Victor in einem fahrenden Autobus von einer jungen Prostituierten zur Welt gebracht.

1990 verliebt sich Victor in die Diplomatentochter Elena. Ein mysteriöser Schusswechsel bringt Victor ins Gefängnis und den Polizisten David für den Rest seines Lebens in den Rollstuhl.

1997 ist David mit Elena verheiratet und gewinnt als querschnittsgelähmter Basketballer eine Medaille bei den Paralympics. David wird aus dem Gefängnis entlassen und möchte endlich sein versäumtes Sexualleben nachholen. Die Frau, mit der eine Beziehung beginnt, war in den verhängnisvollen Schusswechsel verwickelt. Ein rasantes Vexierspiel aus Rachsucht und Leidenschaft, Verrat und Geheimnis, Liebe und Verzicht beginnt.

Details

Angela Molina, Liberto Rabal, Francesca Neri, Javier Bardem u. a.
Pedro Almodovar
Alberto Iglesias
Alfonso Beato
Pedro Almodovar

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Wenn das Fleisch zittert
    Almodovar präsentiert uns ein komplexes Beziehungsgeflecht, an dessen Anfang und an dessen Ende eine Geburt steht. Dazwischen gibt es jede Menge Sex and Crime. Wie das erzählt wird ist zwar amüsant, aber man braucht manchmal schon einen Plan, um das Verhältnis der einzelnen Figuren zu einander nachvollziehen zu können, vor allem wenn vor der Kamera über etwas gesprochen wird, was nur die beteiligten Akteure wissen. Aber wie das bei einer Farce so ist, darf man nicht so genau hinschauen. Im Zentrum der Aktionen steht die Liebe: die nehmende und die gebende, von männlicher wie von weiblicher Seite her gesehen. Da gibt es Machtspielchen, Treulosigkeit, Verletzungen, Lustgewinn und Frusterfahrung. Gut gemachte Unterhaltung, wenn ’das Fleisch zittert’.