Los Angeles Plays Itself

 USA 2003
Independent, Dokumentation, Geschichtsfilm 169 min.
8.00
Los Angeles Plays Itself

Die wahre(n) Geschichte(n) des Kinos von Los Angeles: Thom Andersen analysiert die (Fehl-)Repräsentation seiner Heimatstadt und ihrer Architektur im Kino.

Aus einem illustrierten Vortrag «nur für Einheimische» wurde ein aufklärerischer Video-Essay für jedermann. Polemik und Archäologie als Manifest: Das selbstgefällig mythische Movieland vieler renommierter Prestigeproduktionen wird demontiert, von glaubhafteren Gegenbeispielen kontratiert, etwa dem materialistischen Car-Crash-Meisterwerk Gone in 60 Seconds und der Vérité-Wiederentdeckung The Exiles. Christoph Huber

(Text: Viennale 2008)

Details

Thom Andersen
Deborah Stratman
Thom Andersen

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken