Macondo

 A 2014
Drama 14.11.2014 90 min.
6.70
Macondo

Das berührende Spielfilmdebüt der Regisseurin der Dokumentarfilme "Im Bazar der Geschlechter" und "Children of the Prophet", Sudabeh Mortezai.

"Macondo" erzählt eine Geschichte vom Aufwachsen zwischen den Kulturen. Im Mittelpunkt steht Ramasan, ein tschetschenischer Junge, der seinen Vater im Krieg verloren und mit seiner Mutter und zwei jüngeren Schwestern in Österreich Asyl bekommen hat. Eine aus der rauen Wirklichkeit geschöpfte und mit Laiendarstellern semidokumentarisch inszenierte Coming-of-Age-Geschichte über Identität, Zugehörigkeit und Selbstbestimmung.

Details

Ramasan Minkailov, Kheda Gazieva, Aslan Elbiev
Sudabeh Mortezai
Klemens Hufnagl
Sudabeh Mortezai
Filmladen

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken