Mademoiselle (2000)

Frankreich, 2000

RomanzeKomödie

Eine federleichte, romantische Komödie, in der Sandrine Bonnaire und Jacques Gamblin als Liebespaar für einen Tag wunderbar harmonieren.

Start19.07.2002

Sie (Sandrine Bonnaire) ist Pharmareferentin, verheiratet, hat zwei Kinder. Er (Jacques Gamblin) ist Improvisationskünstler, auf dem Absprung von seiner Truppe. Claire und Pierre - ihre Wege kreuzen sich, wie die Bahnen von Merkur und Venus in einem Schaltjahr. Ohne viel Worte lassen sie sich aufeinander ein, ohne sich aufzugeben. Hinter einem leichten, liebevollen Spiel von Sarkasmus verstecken sie das Gefühl, das sie bewegt und das droht, von ihnen Besitz zu ergreifen.
"Man darf bei MADEMOISELLE an die Novellen von Schnitzler und Zweig denken, die oft von solchen bittersüßen, flüchtigen, aber ins Mark treffenden Begegnungen handeln. Und noch mehr an Eric Rohmer, der in seinen feinfühlig-melancholischen Komödien eigentlich nichts anderes zeigt, als dieses kurze Aufeinandertreffen zweier ungleicher Menschen, das doch in seiner Flüchtigkeit vielleicht das wichtigste in beider Leben ist: die letztendliche Vergeblichkeit allen menschlichen Strebens." (artechock) Quelle: Filmladen

  • Schauspieler:Sandrine Bonnaire, Jacques Gamblin, Isabelle Candelier, Zinedine Soualem, Jacques Boudet, Patrick Mercado, Maryvone Schlitz, Philippe Beglia, Gérard Lartigau

  • Regie:Philippe Lioret

  • Kamera:Bertrand Chatry

  • Autor:Philippe Lioret, Christian Sinninger

  • Musik:Pierre Adenot

  • Verleih:Filmladen

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.