Mahler auf der Couch

 D 2010
Drama, Biografie 09.09.2010 ab 12 98 min.
6.10
Mahler auf der Couch

Ein Ehedrama aus der Welt der symphonischen Musik mit einem guten Schuss Humor: Die Geschichte der letzten Ehejahre von Gustav und Alma Mahler; mit Karl Markovics in der Rolle Sigmund Freuds.

Im Sommer 1910 trifft ein Brief den 50jährigen Gustav Mahler wie eine Bombe. Er ist an ihn adressiert, aber für seine junge Frau Alma bestimmt. In seiner Verzweiflung konsultiert er Sigmund Freud.
Die Autoren und Regisseure Felix Adlon ("Eat Your Heart Out") und Percy Adlon ("Out of Rosenheim", "Céleste") versetzen uns mitten hinein in die Wiener Gesellschaft der Secession. Die beiden, hier mit ihrer ersten Vater-Sohn-Regie, haben das Drama von Alma und Gustav Mahlers Ehe nach Ereignissen, Briefen und Augenzeugenberichten geschrieben. Geistreich und humorvoll erzählen sie von Mahlers Begegnung mit Sigmund Freud, in deren unsichtbaren Zentrum die lebenshungrige Alma Mahler (Barbara Romaner) steht: Geniale Geliebte, Muse und notorische Geniegattin. Die hochkarätige Besetzung wird angeführt von Johannes Silberschneider ("Die Perlmutterfarbe") als Gustav Mahler und Karl Markovics ("Die Fälscher", "Nanga Parbat") als Sigmund Freud. Alma wird gespielt vom Star des Münchner Volkstheater, Barbara Romaner. Shootingstar Friedrich Mücke ("Friendship") spielt den attraktiven Herzensbrecher Walter Gropius, in weiteren Rollen sind Eva Mattes als Almas Mutter Anna Moll, Lena Stolze als Mahlers trickreiche Schwester Justine und Opernsängerin Nina Berten als Mahlers verflossene geliebte Anna von Mildenburg zu sehen.

Details

Karl Markovics, Johannes Silberschneider, Barbara Romaner, Lena Stolze u.a.
Percy Adlon, Felix O. Adlon
Gustav Mahler
Benedict Neuenfels
Felix O. Adlon, Percy Adlon
EMW
ab 12

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken