Mambo Italiano

CAN, 2003

Komödie

Der Sohn italienischer Emigranten versucht seinen Eltern schonend beizubringen, dass er schwul ist.

Min.92

Start06/25/2004

Wenn mit Leidenschaft geliebt, gestritten und gekocht wird, schlägt das italienische Herz
international. Auch im Pasta-Viertel von Montreal, wo jeder Einwanderer mit Stolz das Blut
der Heimat in sich trägt und die Mamas ihre Familien mit derselben Autorität führen wie
die Römer einst die Welt. Angelo Barberini (Luke Kirby) hat genug von den
Bevormundungen und der erdrückenden Liebe von Mama Maria (Ginette Reno) und Papa
Gino (Paul Sorvino). Er verlässt sein Elternhaus - obwohl er erst Ende zwanzig und nicht
einmal verheiratet ist. Und diesem Vorbeben folgt die Katastrophe, als Angelo mit seinem
Jugendfreund Nino zusammenzieht und sich in der Familie als sein
Lover outet. Jetzt brennt Italien im fernen Kanada. Cop Nino ist sauer, fürchtet, dass
schwule Polizisten unter dem Spott der Kollegen vielleicht noch Schafe, aber kein Gesetz
mehr hüten können. Gino tobt, weil Söhne ihre Väter ehren und nicht verraten sollen. Und
die beiden Mütter beten, dass sich das Schicksal ihrer erbarmt, dass die vollbusige Pina
(Sophie Lorain) ihre Söhne vielleicht noch bekehren kann. Mamma mia!
Altersempfehlung: ab 10

IMDb: 6.8

  • Schauspieler:Luke Kirby, Paul Sorvino, Ginette Reno, Claudia Ferri, Peter Miller

  • Regie:Émile Gaudreault

  • Kamera:Serge Ladouceur

  • Autor:Émile Gaudreault

  • Musik:Adam Broughton, FM Le Sieur

  • Verleih:Centfox Film

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.