Claudia Ferri

Der Sohn italienischer Emigranten versucht seinen Eltern schonend beizubringen, dass er schwul ist.

La Linea 2 - Drogenkrieg in Mexiko

— Across the Line: The Exodus of Charlie Wright

10 Milliarden sind verdammt viele Dollar und Charlie Wright hat sie alle vertauensvollen Anlegern aus der Tasche gelogen. Darunter sind auch zwei russische Gangster, die ihre Rücklagen verzockt haben. Nun haben sie großes Interesse an einem persönlichen Gespräch mit dem flüchtigen Finanzbetrüger und schicken ihm ein schwer bewaffnetes Einladungskomitee hinterher.Ebenso gut bewaffnet sind die Männer von Jorge Garza. Der Drogenkönig von Tijuana ist in schweren Geldnöten und hofft auf eine Milliardenspende von Charlie, der sich in Garzas Revier vor dem FBI verkrochen hat. Die Bundesagenten lassen auch nicht lange auf sich warten und eine atemlose Treibjagd beginnt. Die entscheidende Frage ist nicht ob, sondern wer Charlie zuerst erwischt - denken zumindest seine Verfolger ...

Computerfreak Will liebt nichts so sehr wie Computerspiele. Bis er Annie kennen lernt. Um ihr beim Schachturnier in Montreal nahe zu sein, braucht er schnell mal Geld. Letzteres verspricht das geheimnisvolle Internetkriegsspiel Ripley, von dem Will nicht ahnt, dass es ein militärisches Köderprogramm für Terroristen ist. Als er sich ausgerechnet über den Computer des syrischen Nachbarn einloggt und auf Anhieb das höchste Level erreicht, hat er im Nu den Staat auf den Fersen. Und Ripley versteht keinen Spaß...

Wenn mit Leidenschaft geliebt, gestritten und gekocht wird, schlägt das italienische Herz international. Auch im Pasta-Viertel von Montreal, wo jeder Einwanderer mit Stolz das Blut der Heimat in sich trägt und die Mamas ihre Familien mit derselben Autorität führen wie die Römer einst die Welt. Angelo Barberini hat genug von den Bevormundungen und der erdrückenden Liebe von Mama Maria und Papa Gino. Er verlässt sein Elternhaus – obwohl er erst Ende zwanzig und nicht einmal verheiratet ist. Und diesem Vorbeben folgt die Katastrophe, als Angelo mit seinem Jugendfreund Nino zusammenzieht und sich in der Familie als sein Lover outet. Mamma mia!

Neunzehn Tage vor Weihnachten wird Peter Brockman von seiner Verlobten Jill verlassen, was er sich allerdings selbst zuzuschreiben hat, denn er hat schon immer zu viel Zeit in die Arbeit gesteckt und sich emotional von Freundin und Leben distanziert. Peter ertränkt seinen Kummer mit Soda in einer Bar und lernt dort den Blues-Pianisten und Sänger Bob kennen, der dort lediglich gegen Trinkgeld arbeitet. Beide reden über ihre Liebe zur Musik und Peters einstige Hoffnungen, Musiker zu werden, die er lange zuvor begraben hat. Als Bob Peter zu sich nach Hause einlädt, hat dieser keine Ahnung, dass es sich dabei um einen Schuppen handelt, den Bob mit anderen Obdachlosen bewohnt. Nachdem er mit Schwester Agatha gesprochen hat, entscheidet Peter, dass er den Mitgliedern der ungewöhnlichen Wohngemeinschaft helfen möchte und ihm kommt die Idee, einen Chor zu formen, sodass sich die Beteiligten ein wenig Geld für ein fröhlicheres Weihnachtsfest dazu verdienen können.

Jack ist ein romantisch veranlagter Serienautor. Als er in einem Café seiner Ex-Frau und ihrem neuen Freund begegnet, nötigt er aus heiterem Himmel die hübsche Maria, sich als seine Freundin auszugeben. Sie spielt mit und aus der bizarren Situation entwickelt sich ein spontanes erstes Date. Jack und Maria verstehen sich vom ersten Moment an großartig. Die folgende Beziehung selbst jedoch gestaltet sich kompliziert. Jack, lebensfroh und locker, stößt bei der abergläubischen Katholikin an harte Kanten. Maria und Jack beginnen, die vermeintliche Schicksalsfügung zu hinterfragen

Im Jahre 2030 steht die Menschheit kurz davor, den Mars zu erobern: Aus Japan, Europa, Russland, Kanada und den USA kommen die hochkarätigen Astronauten, die unter ihrem Commander Rick Erwin im Wettlauf mit China den Roten Planeten ansteuern. Doch schon bald häufen sich technische Probleme und stellen den Zusammenhalt der Crew auf die Probe ...

Nachdem er Zeuge eines Bombenattentats wurde, hat CIA-Agent Jack Shaw es sich zur Lebensaufgabe gemacht, den Terroristen Carlos, genannt "Der Schakal", zu jagen.

Ein Düngemittel, das in einer exklusiven kanadischen Gemeinde zum Einsatz kommt, lässt nicht nur wie gewünscht den Schnee auf dem Golfplatz schmelzen, sondern auch die reichen Anwohner zu Zombies mutieren. Teenager André und seine kleine Schwester Annie versuchen dem Grauen zu entkommen, bevor auch sie sich entweder in Untote oder direkt in saftiges, grünes Gras verwandeln.

Die College-Studentin Julie (Amber Midthunder) beginnt sich mit einem Polizisten namens David (Brett Zimmerman) zu verabreden. Anfangs scheint sich die Beziehung zwischen den beiden in sehr positive Bahnen zu entwickeln und erste Gefühle füreinander lassen sich nicht mehr verleugnen. Doch dann verliert David plötzlich die Beherrschung: Er misshandelt Julie und schießt ihr mitten im Wald in den Rücken, um sie dort zum Sterben zurückzulassen. David hat seine Rechnung allerdings ohne den Überlebenswillen der jungen Frau gemacht – und diese schwört nun Rache!

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat