Marius und Jaennette - Eine Liebe in Marseille

Marius et Jeannette

F, 1997

Romanze

Als ein Wachmann eine Diebin auf frischer Tat ertappt, entspinnt sich eine ungewöhnliche Liebesgeschichte.

Min.102

Jeannette raucht nicht mehr - ihr zweiter Mann ging Zigaretten holen und kam dabei auf tragische Weise ums Leben. Marius trinkt nicht - aber bis er mit dem Grund dafür herausrückt, ist es fast zu spät. Marius und Jeannette sind in der Blüte ihrer Jahre, und es dauert eine Zeit, bis aus dem heftigen Wortgefecht der ersten Begegnung eine Beziehung wird. Davon erzählt Guédiguians Liebesfilm, und von den Menschen, die den beiden dabei helfen, wirklich zueinander zu finden - von Jeannettes Nachbarn, von ihren Kindern. Eingetaucht in das warme, zärtliche Licht des französischen Südens, das das Marseiller Arbeiterviertel Estaque mit seinen kleinen, verwinkelten Gassen durchflutet, entwirft Guédiguian ein kleines Stück Utopie, ohne die harten Realitäten des Alltagslebens dabei auszuklammern.

IMDb: 7.1

  • Schauspieler:Ariane Ascaride, Gérard Meylan, Pascale Roberts, Jacques Boudet, Jean-Pierre Daroussin, Frédérique Bonnal

  • Regie:Robert Guédiguian

  • Kamera:Bernard Cavalié

  • Autor:Robert Guédiguian, Jean-Louis Milési

  • Musik:Antonio Vivaldi, Luciano Pavarotti, Johann Strauß

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.