Mephisto

H, A, BRD, 1981

FilmDramaBiografie

Klaus Maria Brandauer als erfolgreicher Theatermann im Dritten Reich - Gustav Gründgens hat für die Figur Pate gestanden.

Min.154

Der ehrgeizige und talentierte Theaterschauspieler Hendrik Höfgen (Klaus Maria Brandauer) ordnet seiner Karriere alles unter - seine politische Gesinnung, seine menschlichen Beziehungen und seine Kunst. Im Berlin der Goldenen Zwanziger eilt er von Erfolg zu Erfolg. Zu seinem größten Triumph wird seine Mephisto-Darstellung in Goethes "Faust".


Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten emigriert seine Frau nach Paris, Höfgen kehrt nach Berlin zurück. Die mittelmäßige Schauspielerin Lotte Lindenthal (Christine Harbort), Frau des mächtigen Luftwaffengenerals und preußischen Ministerpräsidenten, verwirklicht ihre eigenen künstlerischen Pläne als Partnerin von Höfgen. Als Gegenleistung sorgt sie dafür, dass er seinen Mephisto wieder spielen darf - wenn auch nicht mehr in der modernen, sondern in einer deutsch-romantischen Konzeption.


Einer beispiellosen Karriere im Dritten Reich steht jetzt nichts mehr im Wege. Vom General zum Intendanten des Staatstheaters ernannt, macht er dieses zu einem Asyl für politisch und rassisch verfolgte Schauspieler. Doch irgendwann lässt der General auch einen Höfgen spüren, wer die Macht im Staate hat.

IMDb: 7.9

Powered by JustWatch
  • Schauspieler:Klaus Maria Brandauer, Ildikó Bánsági, Krystyna Janda, Rolf Hoppe, György Cserhalmi

  • Regie:István Szabó

  • Autor:Péter Dobai und István Szabó, nach Klaus Mann

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.