Milk (2008)

 USA 2008
Drama, Biografie 20.02.2009 128 min.
7.60
Milk (2008)

Harvey Milk - dargestellt von Sean Penn - war der erste bekennend homosexuelle Stadtrat San Franciscos, der schließlich einem Attentat zum Opfer fiel.

San Francisco, 1972. Harvey Milk (Sean Penn) und sein Partner Scott Smith
(James Franco) haben vom Leben in New York die Nase voll und suchen ihr Glück
an der Westküste. Sie eröffnen im Arbeiterviertel Castro einen kleinen Fotoladen:
"Castro Camera". Bald wird das Geschäft als Treffpunkt und Nachrichtenbörse
zum Mittelpunkt des Viertels, vor allem dank Harvey Milks herzlichen,
überschäumenden Temperaments. Es dauert nicht lange, bis Milk seinen Hang zur
Politik entdeckt: Sein Anliegen sind die Interessen der kleinen Leute seines
Viertels - und die der schwulen Community. Milk organisiert Straßenfeste im
Castro District und er steht stets an der Spitze, wenn es gegen Diskriminierung
zu protestieren gilt.

Während dreier Wahlkampagnen für den Stadtrat von San
Francisco gewinnt Milk unzählige Helfer und Freunde dazu; vor
allem sein Berater Cleve Jones (Emile Hirsch) steht ihm
unermüdlich zur Seite. Doch in dieser Zeit zerbricht die Beziehung
zu seinem langjährigen Geliebten Scott. An der Seite seines neuen
Partners Jack Lira (Diego Luna) schafft Milk bei der Wahl 1977
schließlich den Einzug in den Stadtrat. Kaum im Amt, stößt Milk
eine Vielzahl von politischen Initiativen an, womit er sich nicht nur
Freunde macht.

Details

Sean Penn , Emile Hirsch, Josh Brolin, Diego Luna , James Franco u.a.
Gus Van Sant
Danny Elfman
Dustin Lance Black
Constantin

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • eifach toll!
    brisantes thema,geglückter mix aus film & archivbilder,adäquater schnitt und ein glaubwürdiger,sensibler Sean Penn in der hauptrolle. Penn geht in der rolle auf, wie immer überrascht er mit seiner vielseitigkeit. echtheit.authentizität.