James Franco

James Franco verfimte die wahre Geschichte des ambitionierten Filmemachers und berüchtigten Hollywood-Außenseiters Tommy Wiseau – eines Künstlers, der mit großer Leidenschaft zu Werke ging, dabei aber fragwürdige Methoden anwandte.

Bryan Cranston spielt einen konservativen Vater, der alles daransetzt, die Hochzeit seiner Tochter mit einem ausgeflippten Millionär zu verhindern.

Seiner Vergangenheit kann keiner so schnell entkommen, das muss auch Ex-Agent Phil Broker (Jason Statham) schmerzlich feststellen: Nach dem Tod seiner Frau zieht er zusammen mit seiner Tochter Mattie (Izabela Vidovic) in eine Kleinstadt, um seine Arbeit in einer Drogenbekämpfungsbehörde hinter sich zu lassen.

Sechs Freunden finden sich in einem Haus eingeschlossen, nachdem eine Reihe mysteriöser Vorfälle Los Angeles katastrophal verwüstet hat.

Vier Freundinnen beschaffen sich das Geld für einen Trip nach Florida durch einen Banküberfall und müssen sich von einem unberechenbaren Drogendealer aus der Klemme helfen lassen.

Die fantastische Welt von Oz

— OZ - The Great And The Powerful

In dem atemberaubenden 3D-Fantasy-Abenteuer wird die Vorgeschichte einer wichtigen Figur aus L. Frank Baums "Der Zauberer von Oz" erzählt.

Drei ineinander verwobene Ebenen verdichten sich zu einem facettenreichen, genreübergreifenden Porträt des Autors Allen Ginsberg und seines skandalumwitterten Meisterwerks aus dem Jahr 1957.

Eine von ihrem Leben nicht ausgefüllte Frau beschließt, alles zu riskieren und bricht zu einer Weltreise auf, um ihre alte Existenz hinter sich zu lassen.

Die USA befinden sich Anfang der 1970er-Jahre im Umbruch: Pornografie wird legalisiert, was den Aufstieg der Porno-Industrie nach sich zieht. Die Zwillingsbrüder Vincent und Frankie Martino (beide James Franco) gehören zu den wichtigsten Geschäftsmännern am New Yorker Times Square, die zudem die lukrative Industrie für die Mafia kontrollieren. Auch Eileen „Candy“ Merrell (Maggie Gyllenhaal), eine Prostituierte mit Geschäftssinn, möchte mitmischen und steigt in die aufkeimende Porno-Industrie ein. Sie alle müssen sich mit der sexuellen Freizügigkeit, die bis zum Beginn der HIV-Epidemie in der Stadt herrscht, der Gewalt, die mit der Kokain-Welle einher geht und der Wiederbelebung des Immobilienmarktes beschäftigen, die dem unzüchtigen Treiben am Times Square schließlich ein Ende bereitet.

Der Highschool-Lehrer Jake Eppin begibt sich auf eine Zeitreise zurück ins Jahr 1958, um so das schockierende Attentat auf den amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy im Jahr 1963 zu verhindern. Unglücklicherweise scheint sich die Vergangenheit gegen jede Veränderung zu wehren.

Die Handlung spielt im Jahr 1980. Im Zentrum des Geschehens stehen das Geschwisterpaar Lindsay und Sam Weir, und ihre Rollenverteilung an der Schule. Die 16-jährige Lindsay bemüht sich darum, nicht mehr als Streberin abgestempelt zu werden und versucht, in den Kreis der Schulschwänzer und „Coolen“ zu gelangen (in der Serie als Freaks bezeichnet). Dies führt regelmäßig zu Konflikten mit ihrer streng religiösen Kindheitsfreundin Millie, die Lindsays Wandel nicht nachvollziehen kann und versucht, sie vor dem sicheren sozialen Abstieg zu bewahren

James Franco verfimte die wahre Geschichte des ambitionierten Filmemachers und berüchtigten Hollywood-Außenseiters Tommy Wiseau – eines Künstlers, der mit großer Leidenschaft zu Werke ging, dabei aber fragwürdige Methoden anwandte.

As I Lay Dying

— As I Lay Dying

Anse Bundren (Tim Blake Nelson) lebt mit seiner Frau Addie (Beth Grant) und den Kindern Cash (Jim Parrack), Darl (James Franco), Jewel (Logan Marshall-Green), Dewey Dell (Ahna O’Reilly) und Vardaman (Brady Permenter) auf einer kleinen Farm in Mississippi in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und führen ein karges gottesfürchtiges Leben. Cash arbeitet als Zimmermann, seine aktuelle Beschäftigung das Verfertigen eines Sarges. Dieser ist für Addie bestimmt, denn sie ist sterbenskrank. Ihr Wunsch ist es, in der Nachbargemeinde begraben zu werden. Als sie kurze Zeit später verstirbt, begibt sich die Familie auf eine beschwerliche Reise, um Addie die letzte Ehre zu erweisen.

Der gewalttätige und enteignete Lester Ballard lebt in den Bergen von Sevier County, Tennessee, abgeschieden von der sozialen Ordnung in einer kleinen Hütte. Nachdem er seine Eltern verloren hat, ihm seine Heimat genommen wurde, so wie fast alle seine Beziehungen zu Bruch gegangen sind und schlussendlich von der Gesellschaft verstoßen wurde, hat sich Lester immer weiter zurückgezogen – bis zu dem Punkt, an dem er buchstäblich auf das Niveau eines Höhlenmenschen herabgesunken ist. Zu allem Überfluss gerät der Einsiedler immer tiefer in einen Sumpf von Verbrechen und Erniedrigung. Mit seinem Gewehr macht Lester nicht nur Jagd auf wilde Tiere, sondern schreckt auch nicht davor zurück, seinen einstigen Mitmenschen Leid zuzufügen und zieht dadurch bald den Blick des Sheriffs auf sich…

As I Lay Dying

— As I Lay Dying

Anse Bundren (Tim Blake Nelson) lebt mit seiner Frau Addie (Beth Grant) und den Kindern Cash (Jim Parrack), Darl (James Franco), Jewel (Logan Marshall-Green), Dewey Dell (Ahna O’Reilly) und Vardaman (Brady Permenter) auf einer kleinen Farm in Mississippi in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und führen ein karges gottesfürchtiges Leben. Cash arbeitet als Zimmermann, seine aktuelle Beschäftigung das Verfertigen eines Sarges. Dieser ist für Addie bestimmt, denn sie ist sterbenskrank. Ihr Wunsch ist es, in der Nachbargemeinde begraben zu werden. Als sie kurze Zeit später verstirbt, begibt sich die Familie auf eine beschwerliche Reise, um Addie die letzte Ehre zu erweisen.

In der kalifornischen Kleinstadt Palo Alto kreuzen sich die Wege mehrerer Schüler eine Highschool: Die schüchterne April verliebt sich zum Missfallen der Mitspielerinnen in ihren Fußballtrainer Mr. B, dessen Kind die Schülerin auch öfters als Babysitter betreut. Gleichzeitig ist der introvertierte Kiffer Teddy in April verliebt, schafft es aber nicht, ihr seine Zuneigung zu gestehen. Teddys bester Freund Fred versucht derweil, der gutbürgerlichen Routine seines Elternhauses zu entkommen, indem er sich immer wieder mit dem Gesetz anlegt und seine nymphomanische Mitschülerin Emily sexuell befriedigt. Als es zwischen April und Mr. B tatsächlich zu einer Affäre kommt, hat das zerstörerische Auswirkungen auf das lose Beziehungsgeflecht im Mikrokosmos der Schule.

Der gewalttätige und enteignete Lester Ballard lebt in den Bergen von Sevier County, Tennessee, abgeschieden von der sozialen Ordnung in einer kleinen Hütte. Nachdem er seine Eltern verloren hat, ihm seine Heimat genommen wurde, so wie fast alle seine Beziehungen zu Bruch gegangen sind und schlussendlich von der Gesellschaft verstoßen wurde, hat sich Lester immer weiter zurückgezogen – bis zu dem Punkt, an dem er buchstäblich auf das Niveau eines Höhlenmenschen herabgesunken ist. Zu allem Überfluss gerät der Einsiedler immer tiefer in einen Sumpf von Verbrechen und Erniedrigung. Mit seinem Gewehr macht Lester nicht nur Jagd auf wilde Tiere, sondern schreckt auch nicht davor zurück, seinen einstigen Mitmenschen Leid zuzufügen und zieht dadurch bald den Blick des Sheriffs auf sich…

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat