aquamqn1.jpg

© Warner Bros.

Streaming-Tipp
08/27/2020

Ab sofort auf Netflix: "Aquaman" Jason Momoa ohne Schwimmflügel

Jason Momoa ist wohl der einzige DC-Superheld, der mit Fischen reden kann und unter Wasser über Atlantis regiert.

von Franco Schedl

Netflix versorgt uns gerade mit einer nassen Überraschung: "Aquaman" (Jason Momoa) heißt mit bürgerlichem Namen eigentlich Arthur Curry und ist der Sohn eines Leuchtturmwärters und der Königin (Nicole Kidman) des sagenumwobenen Unterwasserreiches Atlantis. Daher sind ihm die Menschen auch sympathisch, während sein Halbbruder Orm (Patrick Wilson) einen Krieg gegen die Menschenwelt anzetteln will. Das bietet genügend Konflikstoff für einen DC-Superheldenfilm, der oft auf Tauchstation geht. Außerdem erhält der künftige Herrscher von Atlantis auch noch Unterstützung durch  Amber Heard als Prinzessin  eines anderen Unterwasser-Königreiches.

In den 145 Minuten Laufzeit bekommen wir jede Menge geboten: Von Reitern auf riesigen Seepferden und Haien über furchteinflößende Tiefseemonster bis zum Drum-Solo eines Octopus lässt Star-Regisseur James Wan ("Saw", "The Conjuring") keine Skurrilität in Atlantis aus. Das  Ergebnis ist eine Fantasy-Odyssee mit Humor und Herz.

"Aquaman" ist ab sofort auf Netflix verfügbar.

aquaman1-plakat.jpg
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.