Simone Ashley und Jonathan Bailey als Kate Sharma und Anthony Bridgerton

© Netflix

News
03/10/2022

"Bridgerton"-Trailer zu Staffel 2: Die Liebeswirren gehen weiter

In der zweiten Staffel des Netflix-Serienhits geht es um die Romanze zwischen Anthony Bridgerton und Kate Sharma.

von Franco Schedl

Daphne Bridgerton (Phoebe Dynevor) ist ja mit ihrem Duke of Hastings (Regé-Jean Page) bereits glücklich und wir können uns in der zweiten Staffel des historisch-erotischen Netflix-Hits nach Julia Quinns "Bridgerton"-Roman-Reihe daher einem anderen der vielen Geschwister zuwenden.

Diesmal wird sich alles um das Liebesleben von Daphnes Bruder Anthony (Jonathan Bailey), sowie die komplizierte Romanze zwischen ihm und Kate Sharma (Simone Ashley) drehen, wie der Trailer andeutet:

Anthony Bridgertons Ehe-Pläne

Zunächst interessiert sich Anthony allerdings nur für Kates Schwester Edwina (Charithra Chandra), die soeben aus Indien in London eingetroffen ist. Doch Kate findet schnell heraus, dass der Bridgerton-Spross mit seiner Werbung ganz unromantische Pläne verfolgt, und will folglich alles unternehmen, um diese sich anbahnende Ehe zu unterbinden. Deshalb dürfen wir uns auf scharfe Wortgefechte zwischen Kate und Anthony freuen, die schließlich dazu führen werden, dass es zwischen den beiden funkt.

Währenddessen muss Penelope (Nicola Coughlan) wieder zu Hochform auflaufen, da sie das Geheimnis ihrer zweiten Identität als Lady Whistledown selbst vor den ihr nahestehenden Personen verbergen will.  

"Inventing Anna" als Überbrückungs-Hilfe

Bis wir uns dem blumigen Stil der Regency-Ära wieder voll hingeben können, dauert es zwar nicht mehr lange, wer aber schon auf heißen Kohlen sitzt, kann zur Überbrückung eine andere von Shonda Rhimes produzierte Netflix-Serie streamen: "Inventing Anna". Basierend auf der wahren Geschichte von Trickbetrügerin Anna Delvey aka Anna Sorokin, ist die Serie mindestens genauso vielversprechend.

Staffel 2 von "Bridgerton" wird am 25. März 2022 auf Netflix starten.Die ersten acht Folgen von "Bridgerton" stehen jedenfalls auf Netflix bis dahin zum Binge-Watching zur Verfügung.

Kommentare