© APA - Austria Presse Agentur

starnews
06/05/2019

Christoph Waltz spielt im nächsten Film von Woody Allen die Hauptrolle

Bei dem noch namenlosen Projekt handelt es sich um eine Comedy-Romanze, die Waltz und Gine Gershon in Spanien erleben.

von Franco Schedl

Regisseur Woody Allen keht nach Europa zurück. Nachdem im Vorjahr erstmals seit 1982 kein Film vorn ihm in den Kinos gelaufen ist, weil sein Werk  „A Rainy Day In New York“ nicht starten durfte,  und sich etliche Darsteller im Zuge der #Me Too-Bewegung von ihm distanziert hatten, ist es ihm nun gelungen, ein neues Projekt auf die Beine zu stellen. Finanziert wird der Film, dessen Arbeitstitel "Wasp 2019" lautet, von Allens spanischem Produktionspartner  'Mediapro', der bereits für seine beiden Werke "Vicky Christina Barcelona" und "Midnight in Paris"  verantwortlich war.

Woody Allen konnte allen Turbulenzen um seine Person zum Trotz wieder namhafte Darsteller gewinnen: allen voran Oscarpreisträger Christoph Waltz, sowie die Amerikanerin Gina Gershon, den Franzosen Louis Garrel  und den Spanier Sergi López  ("Pans Labyrinth"); auch die spanische Schauspielerin Elena Anaya ("Wonder Woman") ist in der Castliste vertreten

 

Beginnen sollen die Dreharbeiten im Juli in Spanien. Auch eine erste kurze Inhaltsangabe zu dem Werk ist bereits bekannt: ein amerikanisches Ehepaar (also zweifellos Waltz und Gershon) besucht das  Filmfestival in San Sebastian und verfällt dort dem Charme des Landes. Die Frau verliebt sich in einen berühmten französischen Regisseur, der Mann fühlt sich zu einer Spanierin  hingezogen. Laut Ankündigung handelt es sich um eine Comedy-Romanze, bei der sich die amourösen Verwicklungen auf lustige, aber romantische Weise auflösen werden.

Im Kino wird der Film dann hoffentlich 2020 zu sehen sein.