© NIKO TAVERNISE/NETFLIX

News
01/19/2022

Die Notfallnummer in "Don't Look Up" führt zu einer Sex-Hotline!

ZuschauerInnen riefen die Kometen-Hotline an, die im Film eingeblendet wird – und erlebten prompt eine erotische Überraschung!

von Manuel Simbürger

Der Star-besetzte Netflix-Film "Don't look up", eine herrlich bissige Satire über unseren Medienkonsum und unseren Umgang mit der Umwelt (und Covid?), spaltet ohnehin bereits das Publikum, von "brilliant" und "absolut komisch" bis hin zu "absoluter Müll" sowie "Dicaprios dümmster Film" gehen die Meinungen weit auseinander.

Nun polarisiert der Film einmal mehr – er ist aber immerhin auch knapp drei Wochen nach seiner Veröffentlichung immerhin noch in aller Munde. 

Fake-Nummer entpuppt sich als Sex-Hotline

In einer Szene des Films macht Leo DiCaprios Figur Dr. Randall Mindy Werbung für eine Notfall-Hotline, die man anrufen soll, wenn man Fragen zum Kometen hat, der auf die Erde zurast und innerhalb weniger Monate eben diese zerstören soll.

Die Nummer 1-800-532-4500 sollte eigentlich frei erfunden sein, doch aufmerksame ZuschauerInnen haben die Hotline tatsächlich angerufen – und wurden prompt mit einer Sex-Hotline verbunden!

Natürlich ließen sie es sich nicht nehmen, ihrer Überraschung auf Twitter freien Lauf zu lassen:

Nicht beabsichtigt!

Regisseur Adam McKay beteuert, dass sie keinesfalls eine Sex-Hotline versteckt in den Film einbauen wollten und dass es sich hierbei um nichts als reinen Zufall handelt:

„Wir wollten [für die Telefonnummer] eine Leitung einrichten. Aber wir haben bis zum Ende nicht daran gedacht und wir hatten nicht genug Zeit, um unsere eigene Telefonnummer zu bekommen, also ist das nur eine zufällige Telefonnummer“, erklärte McKay ein Interview mit dem Magazin "Insider". "Wir haben in keiner Weise geplant, dass es eine Sex-Hotline wird."

Wir finden dieses Hoppala lustig – und es trifft auch mitten ins schwarzhumorige Herz des Films!

"Don't look up" ist jetzt bei Netflix zu sehen. Hier geht's zum Film!

Kommentare