© Warner Bros.

News
11/09/2021

"Harry Potter"-Fortsetzung mit Original-Cast in Sicht?

Zwanzig Jahre nach dem Start des ersten "Harry Potter"-Films denkt der Regisseur über ein Sequel mit den Original-Stars nach.

von Franco Schedl

Vor genau 20 Jahren hat Daniel Radcliffe als berühmtester Hogwarts-Schüler in "Harry Potter und der Stein der Weisen" erstmals seinen Zauberstab geschwungen – und zwar unter Chris Columbus' Regie. Nun verrät der Regisseur in einem Gespräch mit "Variety" seinen Herzenswunsch, die Potter-Reihe fortzusetzen.

Theaterstück als Vorlage

Eine passende Vorlage existiert bereits in Form des zweiteiligen Theaterstücks "Harry Potter and the Cursed Child" von 2016, das die drei Hautfiguren Harry, Ron und Hermine als Erwachsene zeigt, da die Handlung 19 Jahre nach Abschluss des letzten Potter-Abenteuers angesiedelt ist.

Columbus hebt hervor, dass Daniel Radcliffe, Rupert Grint und Emma Watson für dieses Projekt genau im richtigen Alter wären.

Gruppenbild mit Potter-Stars

Erst vor wenigen Tagen teilte Draco-Darsteller Tom Felton ein Gruppenbild, das eine "Harry Potter"-Reunion ankündigen könnte.

Auf dem Foto sind außer Felton auch Rupert Grint, Bonnie Wright (Ginny) sowie James Phelps (Fred Weasley) zu sehen, und Felton merkte dazu noch an: "Insgeheim wollte Draco immer schon rothaarig sein."

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

An der geänderten Haarfarbe sollte eine mögliche Fortsetzung bestimmt nicht scheitern, doch es bleibt die große Frage, ob Chris Columbus seine drei Haupt-Stars Radcliffe, Grint und Watson tatsächlich zu einer weiteren Zusammenarbeit motivieren kann.

"Harry Potter und der Stein der Weisen" erlebt zum 20-Jahres-Jubiläum ab 11. November in zahlreichen Kinos einen Neustart. Hier geht's zu den Spielzeiten!

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Die Rückkehr des Gauners Bruno Stiegler, genannt Dandy, aus den USA nach West-Berlin lässt nicht nur die Polizei aufhorchen, sondern auch den Puls des pensionierten Oberlandesgerichtsrats Zänker schneller schlagen. Seinerzeit niemals in der Lage, Dandy zu verurteilen, will er mit alten Freunden nun der Gerechtigkeit auf die Sprünge helfen. Gemeinsam ist man Stieglers Plänen immer einen Schritt voraus, was schließlich dafür sorgt, dass dieser einen entscheidenden Fehler begeht.