© Paramount Pictures

News
03/09/2022

Hat "Jackass Forever" eine Post-Credit-Szene?

Überrascht uns der witzige Wahnsinn zum endgültigen Abschluss der "Jackass"-Reihe noch mit einer Bonus-Szene?

von Franco Schedl

Das verrückte und geradezu todesmutige Treiben von Johnny Knoxville und seiner Truppe beschert uns mit "Jackass Forever" gerade im Kino etliche Auweh-Erlebnisse und da man gar nicht genug kriegen kann von diesen Adrenalin-Kicks, an denen zum Beispiel auch Machine Gun Kelly mitwirkt, liegt die Frage auf der Hand: Wird es eine Post-Credit-Szene geben?

Noch dazu sollen das nun die endgültig letzten Streiche der Draufgänger-Crew gewesen sein, daher würde eine solche nachgereichte Szene besondere Bedeutung gewinnen.

Abspann als Jackass-Abschied

Doch "Jackass Forever" hat eine andere Form des Abschiednehmens gewählt und versorgt uns während der gesamten Laufzeit des Abspanns mit Bonus-Material. Es ist eine Mischung aus  Hoppalas und Szenen, die es nicht in den fertigen Film geschafft haben.

Doch die Chaos-Truppe blickt auch zurück, denn es werden Ausschnitte aus den früheren Werken eingespielt und manchmal können wir dann sogar Vergleiche anstellen, weil sich zwischen alten und aktuellen Szenen Ähnlichkeiten zeigen.

Ganz zuletzt gibt dann noch eine Würdigung im Gedenken an Ryan Dunn. Dieses Jackass-Mitglied starb 2011 bei einem Autounfall.

Da wir gerade in Rückblick-Stimmung sind, lassen wir nun eine Kompilation der besten und verrücktesten "Jackass"-Szenen aus der MTV-Ära folgen:

Regisseur Jeff Tremaine gab sich in "Jackass Forever" erneut die Ehre. Er wurde in der Produktion von Johnny Knoxville selbst und sogar von Oscar-Preisträger Spike Jonze unterstützt.

"Jackass Forever"  läuft ab 10. März in unseren  Kinos. Hier geht's zu den Spielzeiten!

Kommentare