© Warner Bros.

Serien-News
10/18/2021

"Peacemaker"-Trailer mit total überdrehtem John Cena

Im Mittelpunkt der Prequel-Serie für HBO Max steht der DC-Charakter Peacemaker, den John Cena im Kinofilm spielt.

James Gunn, Regisseur und Drehbuchautor von Marvel's "Guardians of the Galaxy", hat bereits ein Jahr bevor sein DC-Superhelden-Spektakel "Suicide Squad 2" in die heimischen Kinos kam, via Twitter eine Spin-Off-Serie rund um den im Film von John Cena gespielten Anti-Helden Peacemaker angekündigt:

"Peacemaker ist eine Gelegenheit, um sich in aktuelle Problemlagen der Welt aus der Sicht dieses Superhelden, Superschurken und weltgrößten Volldeppen zu vertiefen", sagte Gunn über die Serien. Sie soll im Frühjahr 2022 zu sehen sein.

Ein erstes Poster gibt es bereits und bei der DC-FanDom 2021 ist nun auch endlich ein Trailer dazu vorgestellt worden:.

Action-Abenteuer-Komödie

"Peacemaker" wird  eine achtteilige "Action-Abenteuer-Komödie" für die Streaming-Plattform HBO Max werden, die zum selben Konzern wie das Hollywood-Studio Warner Bros. und der Comic-Verlag DC gehört. Gunn wird demnach gemeinsam mit Peter Safran ("Aquaman") als Produzent fungieren und für alle acht Episoden die Drehbücher schreiben. Die Regie wird er nicht bei allen, wohl aber bei der Pilotfolge übernehmen.

Der Peacemaker wird in "Suicide Squad 2" von dem Wrestler und Schauspieler John Cena gespielt. Der DC-Charakter hat seine Wurzeln in den 60er-Jahren und ist heute mit dem viel populäreren Anti-Helden Punisher von Marvel verlgeichbar. Cena wird in der Serie die Hauptrolle übernehmen und wieder in die Rolle des neuen "Suicide Squad"-Mitglieds schlüpfen. Die Handlung soll die Vorgeschichte von Peacemaker erzählen, also vor dem Kinofilm spielen.

Cameo von Gunn angekündigt

Produzent James Gunn verriet bereits, dass Fans ein Cameo einer "The Suicide Squad"-Figur erwarten können. Wer das sein könnte bleibt natürlich streng geheim, aber Vorfreude ist schließlich die schönste Freude.

4 Gründe, warum die DC-Superhelden im Kino nicht überzeugen

Weitere DC-Serien bei HBO Max in Planung

HBO Max, dessen Serien hierzulande meist bei Sky zu sehen sind, hat inzwischen einige DC-Superhelden-Serien in der Pipeline: J.J. Abrams arbeitet an einer "Justice League Dark"-Serie. Auch "The Batman" von Regisseur Matt Reeves soll eine Spin-Off-Serie bekommen, in deren Mittelpunkt das Police Department von Gotham City steht. Greg Berlanti, Produzent der "ArrovVerse"-Serien des US-Senders The CW, produziert schon jetzt die ursprünglichen DC Universe-Serien "Titans" und "Doom Patrol" für HBO Max. Aber Berlanti plant schon zwei weitere Serien: Green Lantern Corps und Strange Adventures.

Außerdem deutete Gunn weitere von ihm produzierte Spin-Off-Serien an, wie "Screenrant" berichtet. Details dazu nicht noch nicht bekannt.

"Peacemaker" soll am 13. Jänner 2022 bei HBO Max starten. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.