© Verleih

Film-News
10/09/2019

"John Wick"-Spin-Off "Ballerina" bekommt einen Regisseur

Action-Spezialist Len Wiseman ("Underworld") nimmt im Regiesessel Platz.

von Erwin Schotzger

Der geplante "John Wick"-Spin-Off-Film mit dem Titel "Ballerina" hat einen Regisseur: Len Wiseman wird bei der Lionsgate-Produktion im Regiesessel sitzen, berichtet Deadline Hollywood. Wiseman ist für Actionfilme wie "Underworld" und "Stirb langsam 4.0" bekannt und damit bestens für den Action-Spin-Off geeignet. Im Mittelpunkt von "Ballerina" steht eine junge Auftragskillerin, die sich auf einem Rachefeldzug gegen die Mörder ihrer Familie befindet. Die Figur ist bereits in "John Wick: Kapitel 3 – Parabellum" kurz aufgetaucht und wurde von Unity Phelan gespielt. Allerdings ist nicht sicher, ob sie auch die Rolle der "Ballerina" auch im Spin-Off übernehmen wird.

Das Drehbuch von "Ballerina" stammt von Shay Hatten, der auch das Drehbuch von "John Wick: Kapitel 3" geschrieben hat. Unter den Produzenten scheint neben "John Wick"-Regisseur Chad Stahelski auch Keanu Reeves auf. Ob Reeves in dem Film auch vor der Kamera erscheinen wird, ist unklar. Aber mehr als ein Cameo-Auftritt gilt als unwahrscheinlich.

 

Lukratives Action-Franchise

Die "John Wick"-Filmreihe ist für Lionsgate ein höchst lukratives Franchise. Der dritte Film hat weltweit mehr als 323 Mio. Dollar eingespielt und ist für Liongate im Home-Entertainment-Markt (DVD/ Blu-ray/ Streaming) der erfolgreichste Film der vergangenen fünf Jahre. Der vierte "John Wick"-Film mit Keanu Reeves ist bereits in Planung. Zudem wird ein Serien-Spin-Off rund um die Hotelkette "The Continental" entwickelt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.