monsieu-rclaude-und-sein-grosses-fest-2.jpg

© Filmladen Filmverleih

News
05/12/2022

"Monsieur Claude 3"-Trailer: Der Filmhit geht weiter

"Monsieur Claude und sein großes Fest" verspricht, ein Fest der Situationskomik voller Esprit und Dialogwitz zu werden.

von Franco Schedl

Monsieur Claude, der Meister der formvollendeten Zerknirschung, ist zurück! Keiner beherrscht die Kunst der gerümpften Nase so unterhaltsam wie er. Christian Clavier brilliert in seinem lang erwarteten neuen Leinwand-Abenteuer in der Königsklasse interkultureller Diplomatie: dem Großfamilienfest.

Was auf den mit vielen Töchtern und Schwiegersöhnen gesegneten Monsieur im dritten Kinofilm so alles zukommt, zeigt der erste Trailer:

Schwiegersöhne als Nachbarn

Claude und seine Frau Marie sind seit den multikulturellen Hochzeiten ihrer vier Töchter zwar gestählte Profis im Anzapfen tiefster Toleranz-Reserven, doch die sind allmählich aufgebraucht. Denn die ungeliebten Schwiegersöhne sind jetzt auch noch ihre Nachbarn!

Deren Gezänk über Äpfel, die auf Petersilie fallen, das jüdische Zuckerfest, die arabische Grillparty und die Vernissagen der Eingeweide-Malerei seiner Tochter Ségolène entlocken Monsieur Claude ungeahnte Fähigkeiten in den Disziplinen Durchatmen, Augenbrauen-Hochziehen und plötzliches Verschwinden.

Neue Figuren

Es bleibt aber keineswegs alles beim Alten, denn um nicht in eine typische Widerholungs-Falle zu tappen, haben die Macher sieben neue Figuren hinzugefügt: Wir werden also die Bekanntschaft mit den Schwiegereltern der Mädchen und mit dem jungen Verehrer Helmut machen.

Durch diese neuen Konstellationen eröffnen sich viele zusätzliche Möglichkeiten, Monsieur Claude wirkungsvoll zu ärgern, und darauf kommt es ja schließlich für eine gelungene Kinounterhaltung an.

"Monsieur Claude und sein großes Fest" startet am 21. Juli in unseren Kinos.

Kommentare