© Wilson Webb

Oscar-Nominierung
01/14/2020

Oscars: Saoirse Ronan schreibt Geschichte

Ronan erhält für ihre Rolle in Greta Gerwigs „Little Women“ ihre vierte Oscar Nominierung.

von Oezguer Anil

Am Montag, den 13.1.,  wurden die Nominierungen für die 92. Oscarverleihung bekanntgegeben. Mit erst 25 Jahren erhielt Saorise Ronan bereits ihre vierte Nominierung, womit sie die zweitjüngste Darstellerin aller Zeiten ist, die so oft die Academy von sich überzeugen konnte. Nur Jennifer Lawrence gelang dieses Kunststück vier Monate schneller als ihr.

Durchbruch mit 13

Für ihre Rolle in „Little Women“ ist sie als beste Hauptdarstellerin nominiert und könnte ihren ersten Oscar erhalten, falls sie es schafft, sich gegen Schwergewichte wie Scarlett Johansson (Marriage Story), Charlize Theron (Bombshell) oder Renée Zellweger (Judy) durchzusetzen. Die Irin wurde schon zwei Mal in dieser Kategorie nominiert: 2016 mit „Brooklyn“ und 2018 mit „Lady Bird“. 2008 erhielt sie als damals 13 jährige eine Nominierung als beste Nebendarstellerin für „Abbitte“.

Kleine Frauen, große Preise

Little Women“ ist auch in den Kategorien "Bester Film", "Bestes adaptiertes Drehbuch", "Beste Filmmusik" und "Beste Kostüme" nominiert. Außerdem ist Florence Pugh, die eine der Schwestern von Ronan spielt, als beste Nebendarstellerin nominiert. Doch sie dürfte kaum Chancen haben gegen die brillante Laura Dern, die in dieser Kategorie ebenfalls für ihre Nebenrolle in "Marriage Story" nominiert ist.

Die Oscars finden am 9. Februar im Dolby Theater in Los Angeles statt und gehen heuer bereits zum zweiten Mal ohne Moderator über die Bühne.