Die Oscars werden am 9. Februar verliehen

© APA - Austria Presse Agentur

Oscars
01/13/2020

OSCARS 2020: Die Nominierungen und unsere Favoriten

Die 92. Oscar-Verleihung findet am 9. Februar 2020 im Dolby Theater in Los Angeles statt. Diese Filme sind in den insgesamt 24 Kategorien nominiert.

von Erwin Schotzger

DIE NOMINIERUNGEN 2020 IN DEN WICHTIGSTEN KATEGORIEN

Hier geht's direkt zur Liste der Oscar-Nominierungen in allen 24 Kategorien auf der Homepage der Academy of Motion Picture Arts and Science.

 

BESTER FILM

Le Mans 66

The Irishman

Jojo Rabbit

Joker

Little Women

Marriage Story

1917

Once Upon a Time in Hollywood

Parasite

Unser Oscar-Favorit: "Parasite"

 

BESTE REGIE

The Irishman – Martin Scorsese

Joker – Todd Phillips

1917 – Sam Mendes

Once Upon a Time in Hollywood – Quentin Tarantino

Parasite – Bong Joon Ho

Unser Oscar-Favorit: Hier fällt uns die Entscheidung schwer – "Parasite", "1917" oder auch "The Irishman" wären unsere Wahl.

BESTES ORIGINAL DREHBUCH

Knives Out

Marriage Story

1917

Once Upon a Time in Hollywood

Parasite

Unser Oscar-Favorit: "Marriage Story" oder "Parasite"


BESTES ADAPTIERTES DREHBUCH

The Irishman

Jojo Rabbit

Joker

Little Women

The Two Popes

Unser Oscar-Favorit: "The Irishman" oder "Joker".

BESTE SCHAUSPIELERIN

Cynthia Erivo - Harriet

Scarlett Johansson – Marriage Story

Siorse Ronan – Little Women

Charlize Theron – Bombshell

Renee Zellweger – Judy

Unsere Oscar-Favoritin: Vermutlich wird hier wohl Renee Zellweger das Rennen machen.

BESTER SCHAUSPIELER

Antonio Banderas – Leid und Herrlichkeit

Leonardo DiCaprio – Once Upon A Time …

Adam Driver – Marriage Story

Joaquin Phoenix - Joker

Jonathan Pryce – Die zwei Päpste

Unser Oscar-Favorit: Joaquin Phoenix

BESTE SCHAUSPIELERIN IN EINER NEBENROLLE

Kathy Bates – Richard Jewell

Laura Dern – Marriage Story

Scarlett Johansson – Jojo Rabbit

Florence Pugh – Little Women

Margot Robbie – Bombshell

Unser Oscar-Favorit: Scarlett Johanssen hätte den Preis verdient.

BESTER SCHAUSPIELER IN EINER NEBENROLLE

Tom Hanks - Der wunderbare Mr. Rogers

Anthony Hopkins – Die zwei Päpste

Al Pacino – The Irishman

Joe Pesci – The Irishman

Brad Pitt - Once Upon A Time in Hollywood

Unser Oscar-Favorit: Brad Pitt, wobei wir Tom Hanks in "Der wunderbare Mr. Rogers" noch nicht gesehen haben.

BESTER FREMDSPRACHIGER FILM

Corpus Christi (Polen)

Honeyland (Nordmazedonien)

Les Miserables (Frankreich)

Leid und Herrlichkeit (Spanien)

Parasite (Südkorea)

Unser Oscar-Favorit: "Parasite"

BESTER ANIMATIONSFILM

Drachenzähmen leicht gemacht 3

Ich habe meinen Körper verloren

Klaus

Missing Link

Toy Story 4

Unser Oscar-Favorit: "Missing Link"

BESTE KAMERA

The Irishman

Joker

Der Leuchtturm

1917

Once Upon a Time in Hollywood

VISUAL EFFECTS

Avengers: Endgame

The Irishman

The Lion King

1917

Star Wars: The Rise of Skywalker

BESTE ORIGINAL FILMMUSIK

Joker

Little Women

Marriage Story

1917

Star Wars: The Rise of Skywalker

 

BESTE DOKUMENTATION

American Factory

The Cave

Am Rande der Demokratie

Für Sama

Land des Honigs

 

Die gesamte Nominierungsliste mit allen 24 Kategorien ist auf der Homepage der Academy of Motion Picture Arts and Sciences zu finden.

 

Wer sitzt eigentlich in der Oscar-Jury?

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences besteht inzwischen aus 8.469 Mitgliedern, die seit 1929 jedes Jahr die begehrte Film-Auszeichnung vergeben. Über diese Oscar-Jury ist relativ wenig bekannt. Die Mitgliedschaft ist nur für Oscar-Nominierte oder Personen im Filmgeschäft möglich, deren Aufnahme von zwei bestehenden Mitglieder vorgeschlagen wird.

Die Oscar-Jury ist also ein ziemlich exklusiver Club. Im Jahr 2012 behauptete die Los Angeles Times, dass ihren Recherchen zufolge 94 Prozent der Academy-Mitglieder weiß, 77 Prozent männlich und nur 14 Prozent im Alter unter 50 Jahren waren. Das Durchschnittalter der Academy-Mitglieder lag damals bei 62 Jahren. Die Academy hat sich dazu nicht geäußert. Allerdings wurden seither laut Hollywood Reporter verstärkt neue Mitglieder, vor allem Frauen und Angehörige von Minderheiten, aufgenommen, um die Diversität der Jury zu erhöhen. Da die Mitgliedschaft auf Lebenszeit besteht, ist die Verjüngung und Erhöhung der Diversität aber ein langsamer Prozess.