© Marvel / Disney+

News
09/08/2021

"Shang-Chi": Neuer Clip zu "Black Widow"-Easter-Egg

In einer kurzen Kampf-Szene tritt eine Frau auf, die man aus einem vorherigen MCU-Film kennen könnte.

von Franco Schedl

Ein Marvel-Film ohne Easter-Eggs wäre wie Weihnachten ohne Christbaum. Auch das neueste Werk macht da keine Ausnahme: In "Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings" finden sich natürlich viele Anspielungen auf frühere Werke und Ereignisse aus dem MCU.

Ein Easter-Egg, das man leicht übersehen kann, wollen wir hier speziell hervorheben, denn es bezieht sich auf den erst kürzlich gestarteten "Black Widow"-Film.

Doch seht euch zunächst diesen kurzen "Shang-Chi"-Ausschnitt an und versucht selber herauszufinden, worin die Querverbindung besteht:

Black Widow Helen

Ab 0:37 ist in einer Kampf-Szene eine Frau namens Helen in Action zu erleben.

Dabei handelt es sich um eine jener aktiven Black Widows, die laut Natasha Romanoff (Scarlett Johansson) durch Yelena Belova (Florence Pugh) von der Gedanken-Kontrolle durch das Gegenmittel befreit werden sollten. Wie es hier aussieht, ist Yelenas Mission zumindest im Fall von Helen (Jade Xu) erfolgreich gewesen.

Hier besiegt sie ihren Gegner unter dem Einfluss von Extremis, einer Droge, die durch Aldrich Killian (Guy Pearce) in "Iron Man 3" entwickelt wurde.

Wie weit vorausplanend Marvel im Verborgenen die Fäden zieht, geht aus einem Tweet vom 20. Juli hervor, in dem angedeutet wurde, dass Helen in einem kommenden Film einen kurzen Gastauftritt haben könnte.

Tieferer Sinn

In einem Interview mit "ComicBook" verriet "Shang-Chi"-Regisseur Destin Daniel Cretton, dass solche Cameos einen tieferen Sinn haben, den man aber erst zu einem späteren Zeitpunkt entdecken werde. Marvel macht es eben gerne spannend.

Diese Marvel-Filme erwarten uns 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.