© Marvel / Disney

News
12/13/2021

"Spider-Man: No Way Home": Das ist die Eröffnungsszene

Im dritten Spider-Man-Abenteuer mit Tom Holland versinkt New York City im Chaos und die Eröffnungsszene ist verfügbar.

Kaum ist der Lockdown vorüber, gibt es auch schon eine erfreuliche Aussicht: "Spider-Man: No Way Home" startet in wenigen Tagen im Kino.

Als besonderes Vorab-Geschenk ist nun auch die Eröffnungs-Szene zu sehen:

Bösewichte aus der Vergangenheit und Hochhäuser, die sich verbiegen: Im neuen Trailer zum dritten Teil der "Spider-Man"-Reihe mit dem britischen Schauspieler Tom Holland versinkt New York City im Chaos.

Ein früherer Trailer, der am 23. August  veröffentlicht wurde, zeigt ebenfalls Benedict Cumberbatch als Spider-Man-Mentor Doctor Strange und Alfred Molina in seiner früheren Rolle als Bösewicht Dr. Otto Octavius aka. Doc Ock.

Der IMAX-Trailer vereint zudem Peter Parker mit dem Spiegel-Universum von Doctor Strange:

 

Alte Schurken

In "Spider-Man: No Way Home" von Regisseur Jon Watts weiß die Welt, wer hinter der Superhelden-Maske steckt. Um die Enthüllung rückgängig zu machen, bittet Peter Parker seinen Mentor um Hilfe. Mit einem Zauber dreht "Doctor Strange" die Zeit zurück - und stürzt damit nicht nur "Spider-Man" in neue Gefahren.

So kehrt der längst besiegte Widersacher Dr. Otto Octavius zurück. Auch andere Superschurken werden in dem Marvel-Film wieder auftauchen - darunter Jamie Foxx als Electro.  Wir dürfen uns ebenfalls auf ein Wiedersehen mit Willem Dafoe als Green Goblin freuen – obwohl es im Trailer zunächst nur ein Wiederhören gibt, da das unverkennbare Gelächter des Bösewichts ertönt.

Bestätigt Poster die Sinister Six?

Ein neues Poster zeigt die Schurken Green Goblin, Doc Ock, Electro und The Sandman, die bereits im Trailer angeteasert wurden. Damit könnte die Theorie bestätigt sein, dass es Spider-Man mit den Bösewichten der Sinister Six aufnehmen muss.

Alfred Molina war 2004 in der ersten "Spider-Man"-Reihe mit Tobey Maguire in der Hauptrolle als der Wissenschafter "Doc Ock" zu sehen, der nach einem missglückten Experiment mit tödlichen Tentakeln Peter Parker alias Spider-Man das Leben schwer machte.

Tom Holland spielte seit 2017 zweimal den Superhelden, zuletzt 2019 in "Spider-Man: Far From Home". In ihren Superheldenrollen als Strange und Spider-Man standen sich Holland und Cumberbatch erstmals in "Avengers: Infinity War" (2018) gegenüber.

Ob auch Tobey Maguire und Andrew Garfield im dritten Teil erneut in ihre Spidey-Kostüme schlüpfen werden, verrät der Trailer noch nicht, doch die Chancen stehen relativ gut, da im Multiversum alles möglich ist.  

"Spider-Man: No Way Home" wird am 17. Dezember in unseren Kinos starten.

Diese Marvel-Filme erwarten uns

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.