© Netflix

News
10/05/2021

Diese 6 "Squid Game"-Fan-Theorien stellen die Serie auf den Kopf

Das Ende der Netflix-Serie ließ Fans mit einigen unbeantworteten Fragen zurück – und diese Theorien bieten Lösungsvorschläge.

von Lana Schneider

Ungeklärte Verwandtschaftsverhältnisse, spannende Plottwists und Aussichten auf eine mögliche zweite Staffel: Wie "Buzzfeed" berichtet, sind zahlreiche Fan-Theorien rund um Seong Gi-Hun (Lee Jong-Jae) und die anderen Teilnehmenden am "Squid Game" entstanden, die hoffentlich in weiteren Folgen aufgeklärt werden können.

Netflix hat zwar noch keine zweite Staffel bestätigt, da die Serie aber vermutlich bald die meistgesehene Serie des Streaming-Giganten ist, scheint eine Fortsetzung durchaus wahrscheinlich zu sein.

Hier sind die besten Vermutungen zu "Squid Game", die alles, was wir zu wissen glaubten, auf den Kopf stellen könnten.

Achtung, dieser Artikel enthält Spoiler zur ersten Staffel von "Squid Game" auf Netflix.

 

1. Der Stiefvater von Gi-Huns Tochter ist Teil des Spiels

Die Serie kann als Kritik am Kapitalismus gesehen werden und der neue Mann von Seong Gi-Huns (Lee Jung-Jae) Ex-Frau scheint diesen zu verkörpern: Er ist reich, will in Amerika arbeiten und meint, dass er mit Geld alles – sogar Gi-Huns Tochter – kaufen kann.  

Der Frontmann, also der Spielemacher, telefoniert auf Englisch mit einer unbekannten Person. Dass der Stiefvater von Gi-Huns Tochter mit seiner Familie nach Amerika ziehen wolle, scheint nicht zufällig erwähnt worden zu sein, weshalb Fans sich sicher sind, dass er etwas mit dem Spiel zu tun hat.

2. Seong Gi-Hun ist der Sohn des alten Mannes

Gi-Hun und der alte Mann mit der Nummer 101 laufen sich rein zufällig in einem Armenviertel nach den Spielen über den Weg. Wie wir später erfahren, ist der alte Mann eigentlich reich und hat somit keinen Grund, sich in diesem Viertel aufzuhalten – außer er sucht nach jemanden, wie zum Beispiel Gi-Hun.

Als Seong Gi-Hun von Mobbing in seiner Kindheit erzählt, erklärt der Mann, dass es seinem Sohn auch so ergangen sei. Es ist zwar weit hergeholt, bedenkt man jedoch all die Plottwists in der Serie, scheint dieses Verwandtschaftsverhältnis gar nicht mehr so unwahrscheinlich.

3. Der Geschäftsmann ist der Sohn des alten Mannes

Gong Yoo ist ein bekannter Schauspieler aus Südkorea und seine Fans können nicht glauben, dass er wirklich "nur einen Geschäftsmann" darstellt. Deshalb gibt es neben der Theorie, dass Gi-Hun der Sohn des alten Mannes ist, auch die Vermutung, dass der Geschäftsmann der Sohn des Spielers 101 ist und somit eine wichtigere Rolle unter den Teilnehmenden einnimmt.

Zudem sind sich viele sicher, dass er tiefer in die Strukturen des Spieles verwickelt ist, als er nach der ersten Staffel zu sein scheint. Da er die SpielerInnen mit dem Ddjaki-Spiel auswählt, könnte er der Mann hinter dem tödlichen "Squid Game" sein.

4. Der Frontmann ist selbst im Spiel gefangen 

Der Frontmann zeigt nach dem Tod seines Bruders eine emotionale Seite, die man ihm als scheinbarem Spielmacher nicht zugetraut hätte. Er selbst war 2015 der Gewinner des Spiels, wodurch die Theorie naheliegt, dass er damals, genau wie Gi-Hun, Rache schwor.

Er könnte gefasst worden sein und zu einer weiteren Teilnahme hinter den Kulissen gezwungen worden sein, um seine Familie zu schützen. Wie einflussreich die MacherInnen sind, wird in der Serie ja bestens dargeboten.

5. Gi-Huns Haare deuten künftigen Handlungsstrang an

Eine TikTokerin vermutet, dass die Wahl der Farbe des Ddakji-Papiers darüber entscheidet, ob die Teilnehmenden zu SpielerInnen oder zu WärterInnen werden. So liegt die Vermutung nahe, dass Gi-Hun aufgrund seiner Wahl des blauen Papiers zum Spieler wurde.

Am Ende der ersten Staffel färbt er sich die Haare rot, was andeuten könnte, dass er in einer Fortsetzung ein Wärter im roten Anzug werden könnte und die tödlichen Machenschaften von innen heraus aufdecken will. Rache geschworen hat er ja bereits. 

6. Die VIPs haben auch das Spiel gespielt

Diese Theorie erinnert an die "Hungerspiele": Eine Theorie lautet, dass die VIPs ehemalige SiegerInnen aus dem Vorjahren sind. Das würde erklären, weshalb sie sich so gut mit dem Spiel auskennen und wieso ihre Freude für die GewinnerInnen so groß ist.

 

Die erste Staffel von "Squid Game" ist auf Netflix zu sehen. Wann und ob eine zweite Staffel erscheinen wird, ist nicht bekannt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.