© Netflix

News
10/15/2021

"Squid Game" auf Netflix: Diese Easter Eggs hast du übersehen

In "Squid Game" versteckten sich einige verrückte Easter Eggs, die man leicht übersehen kann.

Am 17. September erschien "Squid Game" auf Netflix. Die koreanische Serie ist ein enormer Publikumserfolg löste mit 111 Millionen SeherInnen "Bridgerton" als beliebteste Netflix-Serie ab.

In "Squid Game" nehmen hunderte von Menschen an einem bizarren Wettbewerb teil, bei dem man 45,6 Milliarden Won (knapp 33 Millionen Euro) gewinnen kann. Auch wenn der Preis verlockend ist, ist der Preis einer Niederlage noch höher, denn wer die Aufgaben nicht besteht, stirbt. In neun Episoden versuchen die TeilnehmerInnen, sechs Spiele zu meistern. 

Easter Eggs

Nun hat TikTokerin @lucy.what1 ein Video hochgeladen, in dem sie ein verrücktes Easter Egg gefunden hat. Sie hat sich den Aufenthaltsraum der TeilnehmerInnen genauer angesehen und entdeckt, dass die Lösungen der Spiele bereits von Anfang an auf den Wänden aufgemalt waren. Zu Beginn der Serie waren die Zeichnungen durch hunderte Stockbetten verstellt, doch je mehr TeilnehmerInnen starben, desto klarer waren die Symbole zu erkennen. Die letzten TeilnehmerInnen achteten jedoch nicht auf sie, obwohl sie sich dadurch besser vorbereiten hätten können.

In einem weiteren Video deckte die TikTokerin auf, wie sich Lee Jung-jaes Leben entwickelt hätte, wenn er sich in der ersten Episode anders entschieden hätte. Auf die Frage, ob er einen blauen oder einen roten Brief wolle, entschied er sich für einen blauen. Kurz darauf wacht er in einem blauen Trainingsanzug als Teilnehmer im Aufenthaltsraum auf. Interessant ist, dass die Aufseher rote Anzüge tragen, weshalb der rote Brief ihn vermutlich auf die andere Seite des Spiels befördert hätte.

Vorhersage der Tode

Achtet man genau darauf, hätte man einige Tode der Hauptfiguren bereits vorab ahnen können. So starb beispielsweise Sae-Byeok (HoYeon Jung) an einer Stichverletzung – und zuvor sah man sie einen Schmuggler mit einem Messer bedrohen.

Während das Spiel kurz beendet wurde, sah man Jang Deok-su (Heo Sung-tae) von einer Brücke springen, als er auf der Flucht vor Gangstern war. Schlussendlich starb er beim Brücken-Spiel, als sich Mi-nyeo (Kim Joo-ryoung) mit ihm in die Tiefe stürzte.

Sang-woos (Park Hae Soo) Selbstmordversuch ging in der Vergangenheit einst schief, weshalb sein Suizid im großen Finale beim "Squid Game" eigentlich weniger überraschend war, als vermutlich von vielen wahrgenommen.

Außerdem gab es zahlreiche Easter Eggs, die die wahre Identität des alten Mannes preisgaben: 

Es ist noch unklar, ob Netflix eine zweite Staffel von "Squid Game" in Auftrag geben wird.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.