© Kevin Winter/Getty Images

Thor-News
07/23/2019

"Thor 4" wird durch Natalie Portman dominiert

Natalie Portman wird sich unter der Regie von Taika Waititi in den ersten weiblichen Thor verwandeln.

von Franco Schedl

Eigentlich hatten wir angenommen, dass Natalie Portman nach ihren Auftritten als Astrophysikerin Jane Foster in den beiden ersten "Thor"-Filmen nichts mehr von Superhelden und Comicverfilmungen wissen wollte (in "Avengers: Endgame" war sie nur ein paar Sekunden im Bild), doch auf der Comic-Con  wurden nun überraschende Neuigkeiten publik: im vierten Thor-Abenteuer "Thor: Love and Thunder", das im November 2021 in unsere Kinos kommen soll, wird Portman nicht bloß als Jane Foster zurückkehren, sondern sich soger in einen weiblichen Thor verwandeln, weil sie zum berühmten Hammer greift, dessen Kräfte auf sie übergehen. Auf der Comic-Messe in San Diego ist Portman dementsprechend mit eine Nachbildung des Hammers aufgetreten.

Man kann nur darüber spekulieren, wie groß Chris Hemsworths Rolle unter diesen Voraussetzungen ausfallen wird; dass er erneut Thor verkörpern wird, steht jedenfalls fest. Auch Tessa Thompson wird als Valkyrie zurückkehren. Ansonsten ist nichts Näheres über die Story bekannt, doch möglicherweise orientiert sich Regisseur Taika Waititi tatsächlich enger an der Comicvorlage -  der "Mighty Thor"-Serie von Jason Aaron. Dort leidet Jane Foster an Brustkrebs, und als Thor aus bestimmten Gründen seinen Hammer Mjolnir nicht mehr führen darf, übernimmt ihn seine menschliche Freundin. Die  neuen Superkräfte zehren jedoch an ihrer Gesundheit und schließlich stirbt Jane sogar. Da wir uns jedoch in einem Comic befinden, steht ihrer Wiederauferstehung nichts im Wege.