© Disney

News
11/23/2020

"Thor: Love & Thunder": Der vierte Thor wird wie ein Avengers-Film

Das neue Marvel-Abenteuer des Donnergottes dürfte eine größere Produktion mit zahlreichen Cameo-Auftritten bekannter Marvel-Stars werden.

von Erwin Schotzger

"Thor: Love & Thunder", der vierte Film mit Chris Hemsworth als Marvel-Donnergott, soll sich eher wie der fünfte Avengers-Film anfühlen. Grund dafür ist laut "Hollywood Reporter" das breite Ensemble an bekannten Marvel-Stars in dem Film, der weltweit am 10. Februar 2022 in die Kinos kommen soll.

Von Anfang an war klar, dass es in "Thor 4" ein Wiedersehen mit Natalie Portman als Jane Foster geben wird. Auch mit Tessa Thompson als Valkyrie wurde immer gerechnet. Kürzlich wurde bekannt, das auch Chris Pratt in seiner Rolle als Star-Lord neben Chris Hemsworth als Thor zu sehen sein wird. 

Noch mehr Marvel-Stars?

Die Dreharbeiten für den vierten Thor-Film beginnen im Januar 2021 in Australien. Ein Insider spricht gegenüber dem "Hollywood Reporter" von einem "Avengers feel" aufgrund des großen Ensembles. Das lässt zumindest erwarten, dass "Thor: Love & Thunder" eine größere Produktion als ursprünglich erwartet werden wird.

Es könnte aber auch auf Team-Ups verschiedener Marvel-Superhelden oder zumindest Cameo-Auftritte hinweisen. Da Pratt als Star-Lord dabei ist, wären Auftritte der anderen "Guardians of the Galaxy"-Darsteller nicht verwunderlich. Regie führt wie schon beim dritten Teil wieder Taika Waititi.

Die Handlung orientiert sich an einer Comic-Vorlage von Jason Aaron, in der Thor unwürdig wird, den magischen Hammer Mjolnir zu tragen und diese Ehre auf die todkranke Jane Foster übergeht. So wird sie zu einem weiblichen Thor.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.