deep-water-hulu.jpg

© Screenshot YouTube Hulu

News
03/21/2022

"Tiefe Wasser": So unterscheidet sich das Film-Ende vom Buch

Die Buchvorlage zu "Tiefe Wasser" mit Ana de Armas und Ben Affleck liefert eigentlich ein viel brutaleres Ende.

von Lana Schneider

Ben Affleck gibt sich nach "Gone Girl" wieder einmal als verzweifelter Ehemann, der unter Mordverdacht gerät: "Tiefe Wasser" basiert auf dem gleichnamigen Thriller-Roman von Patricia Highsmith und erzählt eine Geschichte voller Drama, Lust und Eifersucht.

Der Erotik-Thriller handelt von Melinda Van Allen (Ana de Armas) und ihrem Ehemann Vic (Affleck), die sich in einer Ehekrise befinden. Um wieder mehr Aufregung in die Beziehung zu bringen, darf Melinda andere Männer treffen – im Laufe der Handlung wird aber klar, dass Vic eine starke Eifersucht entwickelt, die ihn zu grausamen Taten zwingt, die nicht nur lebensgefährlich für seine Frau, sondern auch für ihre Affären sind.

Das Ende von "Tiefe Wasser" erklärt

Im Film sehen wir am Ende, dass sich die Situation für Vic zuspitzt: Nachdem er unter Verdacht gerät, zahlreiche Liebhaber seiner Frau ermordet zu haben, findet seine Frau einen Beweis für den Mord an Tony (Finn Wittrock). Sie ist fest entschlossen, ihren Mann gemeinsam mit ihrer Tochter Trixie (Grace Jenkins) zu verlassen, was Trixie aber verhindern möchte. In der Verfilmung bleibt Melinda am Ende bei ihrem Ehemann – und hinterlässt das Publikum mit vielen offenen Fragen.

So anders ist das Ende im Buch

Das Buch ist generell düsterer und brutaler – auch Vics fatale Eifersucht und die expliziten Morde werden schon zu einem früheren Zeitpunkt detaillierter erklärt als im Film.

Melinda hingegen wird als Verführerin dargestellt, die sich mehr um ihre Affären als um ihre Familie kümmert. Als ihre Liebhaber verschwinden oder sterben, verdächtigt das soziale Umfeld de Familie eher Melinda als Vic. In der damaligen Gesellschaft fiel eine Frau, die ihren Mann offensichtlich betrogen hatte, ohnehin in Ungnade.

Das Ende ist dementsprechend ebenfalls blutrünstiger als im Film: Don (im Film von Tracy Letts dargestellt) schafft es hier, Vic als wahren Mörder der Männer zu überführen. Vic erkennt, dass es keine Chance gibt, zu entkommen – und tötet Melinda bevor die Polizei zu Hilfe eilen kann. 

"Tiefe Wasser" ist auf Amazon Prime Video zu sehen. Hier geht’s direkt zum Film.

Hier geht's zur Buchvorlage von Patricia Highsmith. Das zugehörige Hörbuch ist auf Spotify und Audible verfügbar. 

 

 

Hinweis: Die Produkt-Links, die zu Amazon führen, sind Affiliate-Links. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht!

Kommentare