Westworld, Staffel 3

© HBO

Serien-News
06/08/2020

"Westworld": Was man vor der dritten Staffel der Sci-Fi-Serie wissen sollte

Die faszinierende, aber auch recht komplex erzählte HBO-Serie startet heute bei Sky X (noch einmal) in die dritte Staffel.

von Erwin Schotzger

Heute steht bei Sky X der Neustart der mit Spannung erwarteten dritten Staffel von "Westworld" auf dem Programm. Grund genug einen Blick auf die ersten beiden Staffeln zu werfen. Wir sprechen nicht von Rückblick oder gar Zusammenfassung, weil das wohl den Rahmen dieses Artikels sprengen würde. Vor allem ist es für den Einstieg in die dritte Staffel auch gar nicht notwendig, sich die verschiedenen Zeitebenen und verwirrenden Handlungsstränge der vorangegangenen Staffeln im Detail in Erinnerung zu rufen. Denn die Handlung in den Themenparks von Delos wurde mit der zweiten Staffel abgeschlossen.

 

Neues Kapitel in der realen Welt

Nun startet ein neues Kapitel in der realen Welt, in die Dolores (Evan Rachel Wood) am Ende der zweiten Staffel entkommen ist. Sie hat fünf weitere Hosts in Form von KI-Perlen mitgebracht, eine davon enthält die Persönlichkeit von Bernard (Jeffrey Wright). Wer die restlichen vier Hosts sind, wird hier (noch) nicht verraten. Durchaus ein kleiner Spoiler, den aber HBO selbst bereits im Trailer der dritten Staffel vom Stapel gelassen hat, ist die Rückkehr von Maeve (Thandie Newton). Sie wurde am Ende der zweiten Staffel getötet. Aber Sterben ist für Hosts keine einfache Sache, wie es Maeve selbst formuliert.

Ein Wiedersehen gibt es auch mit Charlotte Hale (Tessa Thompson), die nun jedoch ein Host ist. In ihrem Körper ist Dolores aus dem Park entkommen. In ihrem geheimen Unterschlupf in Shanghai, den Ford offenbar für sie vorbereitet hat, reproduziert sie ihren und den Körper von Bernard im vorhandenen Host-Printer. In der neuen "Halores" steckt daher eine der vier restlichen KI-Perlen. Gemeinsam mit den vier Host-Persönlichkeiten, die sie aus den Parks mitgenommen hat, verfolgt Dolores einen geheimnisvollen Plan, der wohl nicht nur gegen Delos – das Unternehmen hinter den Themenparks – gerichtet ist.

Hier könnt ihr unseren Review der finalen Episode von Staffel 2 nachlesen:

Neue Charaktere in Westworld, Staffel 3

Eine zentrale neue Figur ist der Bauarbeiter und ehemalige Soldat Caleb Nichols (Aaron Paul), dessen Wege sich mit denen von Dolores kreuzen. Ebenfalls neu im Spiel ist Engerraund Serac (Vincent Cassel), der Besitzer des Unternehmens Incite. Das Unternehmen ist ein Minderheitsaktionär von Delos und ein weltweit führender IT-Konzern in Sachen Künstlicher Intelligenz.

 

Neustart bei Sky in deutscher Sprache

Der heutige Neustart von "Westworld" bei Sky ist auf die Unterbrechung der Sci-Fi-Serie durch den Shutdown im Zuge der Coronavirus-Pandemie zurückzuführen. Nachdem "Westworld" am 30. März gestartet war, musste die Synchronisation nach drei Episoden unterbrochen werden. Nun stehen alle Episoden in der deutschen Synchronfassung bereit und werden ab heute wöchentlich auf Sky X veröffentlicht. Im Angebot von Sky X sind zudem auch die ersten beiden Staffeln der Sci-Fi-Serie enthalten.

In der englischen Originalversion sind alle acht Episoden der dritten Staffel (sowie die ersten beiden Staffeln auch in deutscher Sprache) schon jetzt als Kaufangebot bei Amazon Prime Video zum Streamen verfügbar.

 

Die bisherige Handlung im Schnelldurchlauf

Für "Westworld"-Fans, die Englisch sprechen, bietet die Youtube-Seite "Man of Recaps" eine brauchbare, rund 15-minütige Zusammenfassung im Detail:

 

Auch eine Zusammenfassung der ersten Staffel hat "Man of Recaps" natürlich zu bieten:

 

Hier haben wir uns nach der zweiten Staffel Gedanken darüber gemacht, warum "Westworld" wohl eher nicht das nächste "Game of Thrones" werden wird. Das sehen wir übrigens auch nach der dritten Staffel immer noch so: