Nomaden der Lüfte

 Deutschland, Frankreich, Spanien 2002
Dokumentation 12.04.2002 
film.at poster

Die Welt aus der Vogelperspektive: Jacques Perrin begleitet mit der Kamera die Reise der Zugvögel rund um die Welt.

Dem Lauf der Jahreszeiten folgend, zeigt NOMADEN DER LÜFTE Zugvögel auf ihrer Reise von einem Breitengrad zum nächsten. Über atemberaubende Landschaften geht die Reise der Vögel und der Kamera, die so dicht an ihnen dran ist, als würde sie mit ihnen fliegen, bis der Planet einmal von Pol zu Pol umrundet ist.
Einmal die Welt aus der Vogelperspektive umrunden, die Zugvögel begleiten auf ihren oft Tausende von Kilometern weiten Wanderungen - das war der Traum des französischen Schauspielers und Produzenten Jacques Perrin, der u.a. für seinen Kinofilm MIKROKOSMOS (1996) ausgezeichnet wurde. 3 Jahre dauerten die Dreharbeiten, in denen Perrin und seine Crew 25 Länder der Welt bereisten, um insgesamt 44 Vogelarten in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten und zu filmen.

Länge: 92 min
jugendfrei
Prädikat: besonders wertvoll

Details

Jacques Perrin
Luc Drion, Dominique Gentil, Thierry Machado, Michael benjamin, Laurent Charbonnier, Philippe Garguil, Thierry Thomas
Olivier Deguy
filmladen

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • info info info
    Ihr seid doch wirklich bedauernswert.
    wie ist es, wenn ihr 2 Stunden durch den Auwald wandert? wird euch dan auch gleich fad, wünscht Ihr auch dann auch gleich Karten, Tabellen, Untertitel.

    Macht doch einfach mal die Augen auf. Das reicht schon.
    brn

  • Grandios!
    Tolle Musik, faszinierende Aufnahmen. Es stimmt, dass wenig Information vorkommt, allerdings wäre mir der Film wie eine zweimal so lange Universum-Folge vorgekommen, hätte der Sprecher andauernd geredet. So sprechen die Bilder für sich. Ich finde das gut so.

  • hier die Drehorte für den Film " Nomaden der Lüfte "
    Amazônia, Brazil

    Canada

    French Guiana

    Great Wall of China, China

    Greenland

    India

    Kenya

    Lake Powell, Utah, USA

    Nepal

    New York City, New York, USA

    Normandy, France

    Paris, France

    Poland

    Québec, Canada

  • Toller Film - gute Musik - fast keine Infos
    Ja, wirklich schade, es gibt fast keine Infos zu den Vögeln, aber noch schlimmer, gar keine Infos zu den tollen Landschaften, die überflogen werden.

    So bleibt der zwar Eindruck zwiespältig, doch auch für Flugenthusiasten ist der Film recht interessant.

    10 Punkte für die Flugaufnahmen, 2 für die Infos

  • wenig Infos
    Tolle Aufnahmen, super Musik. Jedoch viel zu wenig Informationen für einen Dokumentarfilm. Einblenden von Landkarten, Angabe der Flugkilometer in Zeit (Tage, Wochen ...), Besonderheiten der einzelnen Vogelarten, gefährdete Vögel, etc. etc. - dieser Film hätte so lehrreich sein können. Leider blieb es bei einem Aneinaderreihen von Filmaufnahmen.

  • tolle Aufnahmen aber null Handlung
    trotz wirklich filmerisch guter Aufnahmen wird der Film nach ca 1/2 Stunde langatmig, da es außer fliegenden Vögel absolut keine Handlung gibt. Nur für Vogelfreaks empfehlenswert. Wenn es wenigstens etwas Info gäbe!