Perhaps Love

 HK 2005

Ru guo · Ai

Drama, Romanze 107 min.
6.90
Perhaps Love

In Peter Chans erstem Langspielfilm seit 1996 spinnt sich in spritziger Big-Budget-Hollywood-Manier ein Liebesdreieck zwischen drei der großen Megastars: Kaneshiro Takeshi, Zhou Xun und Jacky Cheung als Regisseur, Hauptdarsteller und Hauptdarstellerin. Wie in Truffauts "Day for Night" handelt es sich bei "Perhaps Love" um einen Film, in dem es ums Filmemachen geht. Dabei werden pompöses Design mit aufwändig dargebotenen Songs und Superstars verknüpft. Neben Regisseur Chan war auch Kamera-Legende Christopher Doyle am Werk und hat einen Film in Szene gesetzt, der Ende 2005 in den chinesischen Kinos zu einem großen Hit avancierte.

Details

Takeshi Kaneshiro, Xun Zhou, Jacky Cheung, Eric Tsang
Peter Chan

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Gibt es echte Liebe?
    Die Anfangsidee ist nett: ein Regisseur sammelt die Bilder aus den Lebensfilmen der Menschen und gibt sie ihnen zurück. Und am Ende überreicht er der Hauptdarstellerin Zhou Xun ihre Memoiren. Sie steht in diesem Musicalfilm zwischen zwei Männern: der eine steht für Erfolg und Karriere, der andere für die große Liebe. Der Titel fragt vorsichtig ’Gibt es wirklich echte Liebe?’ Oder liebt sich jeder nur selbst? In den beiden Liebesverhältnissen geht es um Festhalten und Loslassen, Weggehen und Heimkehren, Einfangen und Abweisen. Keiner ist sich sicher, ständig ändert sich alles. Diese melodramatische Liebesgeschichte, die am Ende in tiefe Emotionen taucht, spielt sich auf vier Ebenen ab: da ist zunächst die Glamourwelt des Film, in dem ein dramatisches Musical gedreht wird. In der Realität gibt es Vergangenheit und Jetztzeit und dann gibt es immer wieder echte Traumsequenzen. Die Handlung mäandert durch alle vier, denn sie sind thematisch fast gleich oder ergänzen sich. Dann laufen alle Fäden symbolisch in der Trapeznummer am Ende zusammen und verdeutlichen, Liebe kann Schock sein, aber auch Fake. Und alle Beteiligten sind traurig aber irgendwie voller sprachloser Hoffnung.