Ata Demirer

Im ersten Teil hat Hüseyin seinen Vater Ali gefunden. Nun möchte er nur noch seine geliebte Krankenschwester Müjgan aus Geyikli wiedersehen.

Cengiz ist Sänger in einem Teegarten in Bursa, und sein größter Traum ist es, ein Album herauszubringen. Als er Taskin begegnet, verändert sich Cengiz' Leben. Mit Geld, das ihm sein älterer Bruder borgt, kauft er für sein Album ein von Taskins Vater Serafettin komponiertes Lied. Als Taskin all dieses Geld ausgibt, beginnt Cengiz, mit Taskin und dessen Schwester Arzu aufzutreten.

Niyazi Gül Dörtnala

— Niyazi Gül Dörtnala

Tierarzt Professor Gül (Ata Demirer) führt ein ruhiges Leben, größere Aufregung ist ihm fremd. Er unterrichtet Tiermedizin an der Universität und entwickelt nebenher mit seiner Assistentin Hediye (Sebnem Bozoklu) eine Substanz, mit der er die Leistung und Ausdauer von Tieren erhöhen will. Den ehrgeizigen Profi-Reitern Sultan (Demet Akbag) und Riza (Levent Ülgen) käme die Formel für diese Substanz nur zu gelegen, denn beide wollen ihre Pferde noch schneller machen, um im Reitsport die Nummer eins zu werden. Der arme Professor Gül findet sich also plötzlich in einem Chaos aus Diebstahl und Intrigen wieder, sein beschauliches Leben gerät völlig aus den Fugen. Dazu kommt ein Liebesdrama, weil sich Riza und Sultan heftig ineinander vergucken – was die beiden Streithähne aber natürlich nicht zugeben…

Der Klarinettist Hüseyin lebt mit seinen Großeltern in einem kleinen thrakischen Dorf und ist eigentlich ganz zufrieden mit seinem bescheidenen Leben. Als er eines Tages seine Heimat verlassen muss, reist er nach Istanbul und muss sich plötzlich mit dem schnelllebigen Alltag der Großstadt arrangieren...

Ayhan Kaplan, lebt in Berlin und ist ein türkischer Staatsbürger der seinen Lebensunterhalt durch Boxen und als Bodyguard verdient. Für Ayhan und seinen Trainer, Cemal, laufen die Dinge nicht so, wie sie sein sollten. Beide erwarten nun vom Leben ein Wunder. Der Film erzählt die eventuelle Möglichkeit eines Wunders.

Eine kleine türkische Stadt an der ägäischen Küste: Das Wetter ist super, aber die Stimmung von Döndü eher düster, denn ihr Sohn Zafer hat sich von Mehtap getrennt, der Hübschesten im Ort – und er ist nicht mehr im Heiratsalter. Doch Döndü will sich nicht in ihrer Trauer verlieren, sondern etwas tun, um den Sprössling endlich unter die Haube zu bekommen. Große Pläne werden geschmiedet, Maßnahmen ergriffen. Aber was macht Zafer? Anstatt sich um sein Liebesleben zu kümmern, beschäftigt er sich lieber um sein Boot. Dann jedoch, auf einer Bootsrundfahrt, passiert etwas, das Zafer und Döndü lange beschäftigen wird. Aber ist diese Schicksalswendung für alle das Beste oder nicht?

Ein unglückseliger Fleischbällchenverkäufer, der zu viel redet, muss aus Istanbul fliehen und auf einer paradiesischen Insel ein neues Leben beginnen.

Professor Gül forscht an einer Substanz, mit der er die Leistung von Tieren erhöhen will. Als zwei ehrgeizige Reiter davon Wind bekommen, findet sich Gül plötzlich in einem turbulenten Abenteuer wieder.

Im ersten Teil hat Hüseyin seinen Vater Ali gefunden. Nun möchte er nur noch seine geliebte Krankenschwester Müjgan aus Geyikli wiedersehen.

Cengiz ist Sänger in einem Teegarten in Bursa, und sein größter Traum ist es, ein Album herauszubringen. Als er Taskin begegnet, verändert sich Cengiz' Leben. Mit Geld, das ihm sein älterer Bruder borgt, kauft er für sein Album ein von Taskins Vater Serafettin komponiertes Lied. Als Taskin all dieses Geld ausgibt, beginnt Cengiz, mit Taskin und dessen Schwester Arzu aufzutreten.

Ein Türke verdient sich in Berlin seinen Lebensunterhalt als Bodyguard und Boxer, doch für ihn laufen die Dinge nicht so, wie er sich das gewünscht hätte.

Ayhan Kaplan, lebt in Berlin und ist ein türkischer Staatsbürger der seinen Lebensunterhalt durch Boxen und als Bodyguard verdient. Für Ayhan und seinen Trainer, Cemal, laufen die Dinge nicht so, wie sie sein sollten. Beide erwarten nun vom Leben ein Wunder. Der Film erzählt die eventuelle Möglichkeit eines Wunders.

Der Klarinettist Hüseyin lebt mit seinen Großeltern in einem kleinen thrakischen Dorf und ist eigentlich ganz zufrieden mit seinem bescheidenen Leben. Als er eines Tages seine Heimat verlassen muss, reist er nach Istanbul und muss sich plötzlich mit dem schnelllebigen Alltag der Großstadt arrangieren...

Eine kleine türkische Stadt an der ägäischen Küste: Das Wetter ist super, aber die Stimmung von Döndü eher düster, denn ihr Sohn Zafer hat sich von Mehtap getrennt, der Hübschesten im Ort – und er ist nicht mehr im Heiratsalter. Doch Döndü will sich nicht in ihrer Trauer verlieren, sondern etwas tun, um den Sprössling endlich unter die Haube zu bekommen. Große Pläne werden geschmiedet, Maßnahmen ergriffen. Aber was macht Zafer? Anstatt sich um sein Liebesleben zu kümmern, beschäftigt er sich lieber um sein Boot. Dann jedoch, auf einer Bootsrundfahrt, passiert etwas, das Zafer und Döndü lange beschäftigen wird. Aber ist diese Schicksalswendung für alle das Beste oder nicht?

Ein unglückseliger Fleischbällchenverkäufer, der zu viel redet, muss aus Istanbul fliehen und auf einer paradiesischen Insel ein neues Leben beginnen.

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat