Georg Wittuhn

Auf dem Maskenball des Moskauer Adelklubs trifft der unbekannte Komponist Peter Tschaikowsky seine große Liebe wieder. Doch Katharina Alexandrowna ist inzwischen die Frau eines eifersüchtigen Großindustriellen Murakin.

Tobias Haslinger ist ein armer Hundefänger, der in der Straße „Zum Paradies“ in Prag lebt. Die Straßenjungen hassen ihn und versuchen immer wieder, die Hunde zu befreien. Einer dieser Straßenjungen ist Peter, der von seinen hartherzigen Pflegeeltern ins Waisenhaus gesteckt wird. Nun fängt Haslinger auch Peters Hund ein, und als Peter ausreißt, landet er bei Haslinger, der ihn bei sich übernachten lässt. Der freche Junge wächst dem ungehobelten Mann ans Herz, und zusammen gehen sie durch dick und dünn. Beide werden schließlich von einer reichen Familie aufgenommen.