Haoling Li

Erinnerungen in dampfenden Nudeln, eine welkende Schönheit auf der Suche nach sich selbst und eine bittersüße erste Liebe – alles Anekdoten über das Stadtleben in China. Der Film besteht aus drei Kurzgeschichten mit den Titeln »Hidamari no Chōshoku« (Sunny Breakfast), »Chiisana Fashion Show« (A Small Fashion Show) und »Shanghai Koi« (Shanghai Love), die alle in verschiedenen chinesischen Städten spielen.

Wang Ling ist nahezu unbesiegbar und besitzt schon seit seinem ersten Lebensjahr Fähigkeiten, über die er keinerlei Kontrolle hat. Mit seinen nun 16 Jahren will Wang Ling ein unscheinbares Oberschulleben führen, doch das ist gar nicht einfach wie gedacht. Mit jeder Herausforderung, die auf ihn zukommt, scheint sich seine Pläne für ein ruhiges Oberschulleben immer weiter von ihm zu entfernen...

Ossan ist ein gutaussehender, sehr erfolgreicher Geschäftsmann im Toilettensitz-Business und sehr beliebt bei den Frauen, außer bei einer: seiner Tochter Min-chan. Diese ist nämlich über seine Frauengeschichten alles andere als erfreut. Eines Tages, als Ossan auf der Toilette sitzt, wird er ins Innere gezogen und von einem Unbekannten zu einem Superhelden gemacht! Er erlangt übermenschliche Kräfte, verliert dafür jedoch sein gutes Aussehen und noch schlimmer: Min-chan erkennt ihn nicht mehr! Gezwungen, seine Wohnung zu verlassen, zieht er bei seinem Nachbarn ein und schützt die Erde fortan vor bösartigen Eindringlingen.