Helga Franck

Glocken läuten überall

— Glocken läuten überall

Der Pfarrer von St. Justin, Johann Stadler, hat große Sorgen mit dem Orgelfonds. Für den Ankauf eines neuwertigen Instruments reicht das Geld noch lange nicht aus. Dennoch lässt er eines Tages einer bitterarmen Frau anonym eine Geldspende aus der Sammlung zukommen. Heimlich unterstützt er daraufhin immer mehr Bedürftige. Allerdings hat der Geistliche keine Ahnung, welche Lawine er mit den vermeintlichen Wundern ins Rollen bringt.

Zwei Bayern im Harem

— Zwei Bayern im Harem

Jonathan, seines Zeichens wohlgenährter Schiffskoch, und sein Freund Michael gehen nach langer Seereise in einer orientalischen Hafenstadt an Land. Sie können der Vergnügung einer lockenden Rauschgifthöhle nicht widerstehen, werden gnadenlos betrunken gemacht und ausgeraubt. Zuflucht finden sie bei dem steinreichen Passagier Hieronymus Walden, der in einem Luxushotel abgestiegen ist. Jedoch müssen sich die beiden Bayern dafür bereit erklären, seine Enkelin Kathi, die in einem Harem des Orients verschwunden ist, zu retten.

Auf der Reeperbahn nachts um halb eins

— Auf der Reeperbahn nachts um halb eins

Pitter Breuer ist Besitzer einer heruntergekommenen Hafenkneipe auf der berüchtigten Reeperbahn. Dank eines U-Boot-Schatzes und der Freundschaft zum Seemann Hannes Wedderkamp kann die Kneipe renoviert werden. Hannes, gerade aus dem Ausland zurückgekehrt, will sich in seiner Heimatstadt Hamburg zur Ruhe setzen. Es ist nicht nur die Freundschaft zu Pitter, die ihn dazu bewegt, sondern mehr noch die Erinnerung an Pitters verstorbene Frau, die Hannes einmal heiraten wollte ...