Marcia Romano

Französische Komödie über die ungewöhnliche Freundschaft eines Filmstars (selbstironisch: Gérard Depardieu) und seinem weiblichen Bodyguard (grandios: Déborah Lukumuena)

Das Ereignis

— L'événement

In dieser Roman-Verfilmung geht es um eine Abtreibung in den 90er-Jahren.

Der 40-jährige Benjamin ist schwer an Krebs erkrankt, nach Aussagen der Mediziner, die ihn behandeln, bleibt ihm noch ein Jahr. Seine Mutter Crystal leidet schwer unter dem nahenden Ende ihres Kindes.

Gegen die Flammen

— Les hommes du feu

Die junge Bénédicte Meursault kommt neu an eine Feuerwache im Süden Frankreichs, die von dem erfahrenen Philippe geleitet wird. Als einzige Frau sorgt Bénédicte schnell für einigen Trubel in der Wache, zudem haben die Feuerwehrleute mit zahlreichen Waldbränden zu kämpfen, von denen einige offenbar absichtlich gelegt worden sind. Als Bénédicte dann bei einem schweren Verkehrsunfall ein Fehler unterläuft und sie einen Verletzten übersieht, der aus seinem Fahrzeug geschleudert wurde, stürzt sie in eine Krise. Wird sie den Mut finden, zu ihrem Traumberuf zurückzukehren?

Kommen Sie bitte in den Vatikan. Wir möchten dringend mit Ihnen sprechen! Dieser geheimnisvolle Anruf wird das Leben des renommierten Journalisten Jacques Mayano maßgeblich verändern. Im offiziellen Auftrag der Kirche soll er in Erfahrung bringen, was es mit der Marien-Erscheinung auf sich hat, die sich in einem Dorf im Südosten Frankreichs zugetragen haben soll. Die 18-jährige Anna will dort der Jungfrau Maria begegnet sein. Die Pilger strömen bereits in Massen. Ein deutscher Priester plant die weltweite Vermarktung und der lokale Pfarrer scheint ein ganz besonderes Verhältnis mit dem streng gläubigen Teenager zu verbinden. Bei seinen Recherchen macht der hartnäckige Reporter zunehmend verstörende Entdeckungen.

Die jugendliche Prudence stürzt sich in das neue Leben auf der illegalen Rennstrecke von Rungis, der Verlust der Mutter jedoch bleibt.

Standing Tall

— La Tête haute

Am jugendlichen Delinquenten Malony beissen sich Sozialarbeiter, Psychologen und eine engagierte Jugendrichterin die Zähne aus. Malony ist sechs, als er das Büro der Jugendrichterin Florence Blaque zum ersten Mal betritt. Er geht kaum zur Schule, zeigt aggressives Verhalten und seine Mutter ist mit ihm und dem kleinen Bruder komplett überfordert. Einige Jahre später landet Malony als Teenager wieder bei Florence, nachdem er mit einem gestohlenen Auto durch die Nachbarschaft gerast ist. In Absprache mit dem Sozialarbeiter Yann Le Vigan greift die Richterin durch und schickt Malony in eine Einrichtung für Schwererziehbare. Die Erzieherin Claudine motiviert Malony, sich für eine Schule zu bewerben. Als sich beim Gespräch mit der Schulleiterin Schwierigkeiten zeigen, flippt Malony komplett aus. Die Dinge spitzen sich zu, als Malony Claudines Tochter Tess kennenlernt und es zum nicht einvernehmlichen Sex kommt.