Nobuhiro Takamoto

Der starke Schläger Oga - bei den anderen Schlägern aus der Stadt unter den Spitznamen Ogre, Dämon oder "es wäre in Ordnung wenn er einfach sterben würde" bekannt - findet ein Baby. Wie sich herausstellt, ist es der Sohn des Großen Dämonenkönigs höchstpersönlich. Oga hat nun die Aufgabe das Baby zusammen mit dem dämonischen Dienstmädchen Hilda zu erziehen, damit es irgendwann mal die Menschheit auslöschen kann.

07-Ghost

— セブンゴースト

Teito, ein ehemaliger Sklave, entdeckt, dass er magische Kräfte besitzt. Mit dieser neugewonnenen Kraft möchte er die Offiziersprüfung in der Armee des Imperiums Barsburg ablegen. Durch den ersten Teil der Prüfung gelangt er mit Leichtigkeit, doch kurz danach entdeckt er in der Offiziersschule den Mörder seines Vaters und versucht diesen umzubringen. Nur knapp entgeht Teito dabei der Verhaftung. Doch eines ist er sich nicht bewusst: er wurde soeben in einen Konflikt hineingezogen, zwischen "Verloren", dem Gott des Todes und denen ihm entgegengestellten "Wesen des Lichts", auch bekannt als die "Seven Ghosts".

Kazuto ist ein normaler Junge: Er sieht normal aus, er betreibt mit seiner kleinen Schwester ein Badehaus und er besitzt einen Teil der Seele einer Prinzessin aus dem All. Wie es dazu kam? Valkyrie, Prinzessin eines weit entfernten Planeten, kracht mit ihrem Raumgleiter direkt in das Badehaus von Kazuto. Durch den Zusammenprall wird er tödlich verletzt und Valkyrie entschließt sich sein Leben zu retten, indem sie ihm einen Teil ihrer Seele gibt. Es hat nur zwei Haken: Sie muss bei ihm bleiben, sonst sterben sowohl sie als auch Kazuto. Da ihre Seele geschwächt ist, verwandelt sie sich mental und körperlich zurück zu einer Grundschülerin.

Das Land im Süden des Kontinents Alecrast nennt man die verfluchte Insel Lodoss. Ständig entbrennen neue Konflikte um die Herrschaft über die Insel – ein Krieg folgt dem Nächsten. 5 Jahre nach dem Ende des Heldenkrieges, in dem sowohl König Fawn aus Valis, als auch Marmos König Beld ums Leben kamen, braute sich neues Unheil zusammen. Helden wie der freie Ritter Parn und die Hochelfe Deedlit sind erneut aufgefordert ihre Schwerter zu erheben und einen Krieg gegen die dunklen Mächte zu führen, um zu verhindern das das „Zepter der Herrschaft“ in die Hände von Marmos Schwarzem Ritter Ashram fällt und somit ganz Lodoss dem Untergang geweiht ist!

Den drei Musketieren und ihren neuen Freunden können einzig Richelieu und seine kaltherzige Untergebene Mylady de Winter, eine geheimnisvolle Frau mit merkwürdigen Fähigkeiten, gefährlich werden. Gerade Mylady erweist sich als wohl härteste Gegnerin der Vier, da sie vor nichts zurückschreckt. Doch mit ihrem Leitspruch „Einer für alle und alle für einen“ trotzen Athos, Porthos, Aramis und D’Artagnan jeder noch so großen Gefahr.

Nobuhiro Takamoto | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat