Raphaël Vogt

Rosamunde Pilcher: Lass es Liebe sein

— Rosamunde Pilcher: Lass es Liebe sein

Eine kurze, schicksalhafte Begegnung zwischen Tom Richmond und Natalie, einer jungen Studentin aus Georgien, wird das Leben beider für immer verändern: Sie verlieben sich Hals über Kopf ineinander. Doch nichts ist so einfach wie es scheint. Die kluge junge Frau arbeitet ausgerechnet für Toms smarten Vater George Richmond, mit dem Tom seit der Scheidung seiner Eltern kaum Kontakt hat. Er hat seinem Vater bis heute nicht verziehen, wie sehr seine Mutter Alicia unter seinen amourösen Abenteuern gelitten hat. Tom und Natalie spüren schnell, dass sie die Liebe ihres Lebens gefunden haben. Natalie zögert keinen Moment, als Tom ihr – sehr zum Missfallen seiner Familie und seiner besten Freunde, Joyce und David Fenner, einen Heiratsantrag macht. Alle verdächtigen Natalie, nur auf Toms Geld aus zu sein..

Rosamunde Pilcher: Rundum glücklich

— Rosamunde Pilcher: Rundum glücklich

Eigentlich ist die junge Bäckerin Betty Hunter rundum glücklich; allein ein Traumprinz fehlt in ihrem Leben. Diesen glaubt sie in dem vermeintlichen Rennfahrer Johnny Payne gefunden zu haben, den sie unlängst bei einem Autounfall kennen lernte. Um ihm zu gefallen, will sie sich Boliden-hafte Züge zulegen, sprich: Die Pfunde müssen fallen. Ihr bester Kumpel Simon sieht das mit zunehmender Sorge, zumal Betty ihm doch so gefällt, wie sie ist. Weiteres Konfliktpotential hält der Umstand bereit, dass Johnny Payne gar nicht Johnny Payne ist: Der Lookalike Marc Combe ist ein Betrüger und will aus seinem Aussehen Profit schlagen. Eine Rallye soll das nötige Kleingeld liefern – mit Betty als Mit-Organisatorin. Bekommt sie vor Zieleinlauf noch die Kurve?

Raphaël Vogt | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat