Rosamunde Pilcher

Rosamunde Pilcher: Lass es Liebe sein

— Rosamunde Pilcher: Lass es Liebe sein

Eine kurze, schicksalhafte Begegnung zwischen Tom Richmond und Natalie, einer jungen Studentin aus Georgien, wird das Leben beider für immer verändern: Sie verlieben sich Hals über Kopf ineinander. Doch nichts ist so einfach wie es scheint. Die kluge junge Frau arbeitet ausgerechnet für Toms smarten Vater George Richmond, mit dem Tom seit der Scheidung seiner Eltern kaum Kontakt hat. Er hat seinem Vater bis heute nicht verziehen, wie sehr seine Mutter Alicia unter seinen amourösen Abenteuern gelitten hat. Tom und Natalie spüren schnell, dass sie die Liebe ihres Lebens gefunden haben. Natalie zögert keinen Moment, als Tom ihr – sehr zum Missfallen seiner Familie und seiner besten Freunde, Joyce und David Fenner, einen Heiratsantrag macht. Alle verdächtigen Natalie, nur auf Toms Geld aus zu sein..

Penelope Keeling, die Tochter des berühmten Malers Lawrence Sterne, wird durch einen leichten Herzinfarkt unverhofft aus der Bahn geworfen. Sie hat das Gefühl, an einem Wendepunkt in ihrem Leben zu stehen, und nimmt die Einladung ihrer jüngeren Tochter Olivia an, die mit ihrem Freund Cosmo auf Ibiza lebt. Mit Cosmos Tochter Antonia verbindet sie auf Anhieb tiefe Sympathie. Beim Anblick des Meeres wird Penelope bewusst, was sie sucht. Sie möchte ihrer Vergangenheit in Cornwall nachspüren, wo sie ihre Jugend und eine sehr glückliche Zeit mit ihrer großen Liebe Richard Lomax verbrachte. Weder ihre ältere Tochter Nancy, die von ihrer vielköpfigen Familie in Anspruch genommen ist, noch ihr rücksichtsloser und egoistischer Sohn Noel finden die Zeit, sie zu begleiten. Selbst Olivia, die ihr von den drei Kindern am nächsten steht, erteilt ihr eine Absage.

Rosamunde Pilcher | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat