Ein Tag mit April Burns

 USA 2003
Tragikomödie 23.04.2004 80 min.
7.10
film.at poster

April Burns lädt zum Erntedankfest ihre Familie zum Truthahnessen ein. Was sich ganz nett anhört, entwickelt sich zur Katastrophe.

April Burns (Katie Holmes) steht schon seit geraumer Zeit mit ihrer Mutter Joy (Patricia Clarkson) auf Kriegsfuß. Sie galt immer als das schwarze Schaf der Familie und war deswegen mit ihrem Freund Bobby (Derek Luke) in ein Apartment an der Lower East Side gezogen - weit weg von Zuhause. Dennoch hat sie sich dazu hinreißen lassen, ihre Familie zum Truthahnessen anlässlich des Erntedankfestes einzuladen, was sie allerdings - kaum dass sie die Einladung ausgesprochen hat - auch schon wieder bereute. Doch nun ist es soweit, und während ihre komplette Familie im Auto sitzt und auf dem Weg zu ihr ist, hat April mit immer neuen Problemen zu kämpfen: Denn als wäre es nicht schon schwierig genug, ein Festessen für sieben Personen zu zaubern, muss April auch noch feststellen, dass ihr Herd, den sie bisher eher als Vitrine denn als Kochgelegenheit benutzt hat, gar nicht funktioniert. Während sie nun von einer Tür zur nächsten geht und die Nachbarn anfleht, ihr doch bitte ihren Ofen zur Verfügung zu stellen, lernt sie auf ihrer Odyssee durch das Treppenhaus eine ganze Reihe sonderbarer, aber auch liebenswürdiger Menschen kennen.
Währenddessen bahnen sich ihre Eltern Joy und Jim (Oliver Platt), ihre Geschwister Beth (Alison Pilbpund Timmy (John Gallagher, Jr.) und Oma Dottie (Alice Drummond) in der Familienkutsche unaufhaltsam ihren Weg nach New York. Dabei tragen sie zusammen, was April in ihrem Leben alles falsch gemacht hat, und lassen kaum ein gutes Haar an ihr, sodass man sich fragt, warum sie die Einladung überhaupt angenommen haben. Aber es gibt einen Grund: Vielleicht ist es die letzte Gelegenheit, sich zu versöhnen...
Peter Hedges, Drehbuchautor der preisgekrönten Filme "Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa" und "About a Boy", führt bei Pieces of April - Ein Tag mit April Burns zum ersten Mal Regie.

Details

Katie Holmes, Patricia Clarkson, Derek Luke, Alison Pill, John Gallagher jr., Alice Drummond, Lillias White
Peter Hedges
Stephin Merrit
Tami Reiker
Peter Hedges
Filmladen

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Truthahn bei April
    Obwohl man Filme um das berühmte Familienfest Thanksgiving ja kennt – wie den von Jodie Foster z.B. - dieser musste noch gedreht werden.
    Die eigentliche Feier wird am Ende meist in Standfotos bzw. ohne Dialoge abgespult, denn es ist eigentlich alles schon gesagt. Das überrascht im positiven Sinne.
    Der größte Teil des Films hat vorher die meist lustigen Erlebnisse beider Familienteile, die hier agieren, beschrieben: da ist auf der einen Seite April, die von zu Hause ausgezogene Tochter, die die traumatische Vorbereitungsphase des Festessens, durchleben muss, auf der anderen Seite fährt der Rest der Familie inklusive Oma, - die natürlich Alzheimer hat - mit dem Auto zu ihr. Dabei werden lang mitgeschleifte Familienanimositäten aufarbeitet. Die Zubereitung des Truthahns und die Küchenarbeit überhaupt bereiten Neuling April besondere Probleme, die interessanterweise multikulturell gelöst werden.
    Durch die anhaltende Erwartungshaltung auf das große Fest baut sich eine gewisse Spannung auf. Eigentlich wird alles noch mal so richtig durcheinander gewirbelt, als die Familie erkennen muss, dass April mit Bobby, einem Farbigen zusammenlebt. Dabei rastet die krebskranke Mutter (Patricia Clarkson, Oskarnominiert) noch einmal besonders aus, indem sie sich einen lang gehegten Wunsch erfüllt. . .

  • Schulnote Gut
    Wirklich überraschend guter, nicht-kitschiger (trotz Anlässen) und kurzweiliger Film! Vor allem Katie Holmes zeigt hier, wozu sie wirklich fähig ist und schafft es, von ihrem süßes-Mädchen-Image einen Schritt wegzukommen.
    Pieces of April - kurzum empfehlenswert!

    PS:Mein Lieblingscharakter in dem Film ist eindeutig Wayne mit seinem Super-Ofen! ;-)))