Prinzessin Mononoke

 J 1997

Mononoke-hime

Fantasy, Abenteuer, Animation 19.04.2001 134 min.
8.40
Prinzessin Mononoke

Ein junger Krieger aus einem abgelegenen japanischen Dorf versucht, einen Krieg zwischen den Menschen und den Geistern des Waldes zu verhindern.

In einem kleinen japanischen Dorf lebt ein Prinz, dem von einem besessenen Keiler-Gott der Fluch einer unheilbaren Krankheit auferlegt wurde. Er wird sterben, wenn er keinen Weg findet, sich von dem Fluch zu befreien. Und so reist er in Richtung Westen, um Hilfe zu finden. Er hört von einem Hirsch-Gott, der ihn heilen könnte. Er gelangt in ein Dorf, in dem ein Kampf tobt zwischen den Tieren des Waldes und den Einwohnern, die den Wald ausbeuten und zerstören. Anführerin der Waldestiere ist Prinzessin Mononoke, die von Wölfen aufgezogen wurde.

Außerdem gibt es eine geheimnisvolle Gruppe von Männern, die den Hirsch-Gott töten wollen, um unsterblich zu werden. Und warum wurde der Keiler zu einer teuflischen Gottheit verhext? Gibt es eine Chance auf Frieden oder ist der Konflikt zwischen Mensch und Natur unvermeidbar?

Details

Hayao Miyazaki
Joe Hisaishi
Masashi Ando
Hayao Miyazaki

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • ursuper
    also ich hab den film so ziemlich grad noch gsehn (nachdems den nur mehr bis donnerstag in österreich spielt)
    ich kann nur sagen: wieso hab ich mir sooo lange zeit gelassen? der film is echt superspitzenmässig. an der geschichte gefällt mir (neben den tollen zeichnungen natürlich)dass es eigentlich keinen absolut guten und keinen absolut schlechten charakter gibt... nur verschiedene *graustufen*.
    die vorführzeiten sind eine katastrophe (ich mein der spästeste vorführtermin in einem kino war überhaupt um 18.15) ...

  • Ein Meisterwerk
    Ohne Zweifel. Dieser Film ist ein wunderschönes Beispiel einer perfekt erzählten Geschichte. Meisterlich baut sich nach und nach ein Netz aus Beziehungen zwischen den einzelnen Charakteren auf, um am Ende in einem spektakulären Finale seine Auflösung zu finden.

    Die Crew hat keine Mühe gescheut, sich in Details zu ergehen, Waffen, Tiere, Städte, alles wirkt mit Liebe recherchiert und zu Papier gebracht. Fasziniert staunt der Betrachter, dass dies nicht auf Kosten der Handlung geht. Jeder Charakter hat seine Geschichte, seine Ideale, seine Intention. Niemand handelt dem Hollywood-typischen Schwarz-Weiss-Denken, sondern hat ein Ziel, dass nachvollziehbar wirkt.

    Trotz des fantastischen Hintergrunds einer Märchenwelt ist Gewalt nicht "cartoon-verweicht", sondern wird offen (eher "cartoon-verschärft") gezeigt. Krieg ist hier nunmal Krieg und es sterben Menschen. Sollte man sich zum ersten Mal auf einen Zeichentrickfilm fernöstlicher Machart einlassen, so sei man gewarnt; für Kleinkinder ist ein Disney-Streifen weitaus geeigneter.

    Wer jedoch einen Film mit fast epischen Aussmassen, einer einfachen, doch komplexen und mitreissenden Geschichte mit glaubhaften Akteuren sucht, ist mit Prinzessin Mononoke bestens bedient. Vorrausgesetzt, man kann sich auf Zeichentrickfilm mit gehobernen Anspruch einlassen.

  • Prinzessin Mononoke ein muss
    In Japan war PM der erfolgreichste Film aller Zeiten Finds echt klasse das Animes mal bei uns gezeigt werden der film ist ein muss für alle die auch nur ein bisschen geschmack und ein wenig ahnung von zeichentrick haben.

  • ein Meisterwerk
    Der film ist nicht zu unrecht der erfolgreichste film in japan gewesen... zu schade, dass man ihm hier nicht die aufmerksamkeit schenk die er eigentlich verdient...
    Fern ab von jeglichem Hollywood-klischee-kitsch erzählt der film eine wunderschöne geschichte um den kampf zwischen mensch und natur. Die animationen haben endlich die hohe qualität von filmen wie akira erreicht, und der detailreichtum ist teilweise überwältigend.. gleiches gilt für die hintergründe... Zu meiner überraschung ist sogar die synchronisation sehr gelungen und wirkt nie unpassend. Alles in allem ist Prinzessin Mononoke SEHR EMPFEHLENSWERT... wer ihn sich nicht ansieht ist selber schuld.. :)

    mein einziger kritukpunkt ist die altersfreigabe... ich würde den film bestenfalls ab 16 freigeben und nicht ab 10... da doch mehrere szenen sehr deutlich kriegsgeschehenisse zeigen.. und selbst wenn sie gezeichnet sind, würde ich es keinem 10 jährigen zutrauen zusehen zu müssen wie menschen die hände oder gar der kopf weggeschossen wird... abgesehen davon ist der film für so junges publikum zu lang und inhaltlich zu schwer...

  • Katastrophale Vorführungszeit
    Ich bin echt entrüstet dass die werte Kinolandschaft Österreichs diesen Film wieder mal als Kinderfilm abstempelt - nur weil er gezeichnet ist - folgedessen kann man sich den Film nur zu unmöglichen Zeiten anschauen!!! Eine Frechheit... Ich bin gespannt, wie lange es dauert bis endlich mal jemand in Österreich kapiert, dass es auch Zeichentrickfilme für Erwachsene gibt!!!

    Re: Katastrophale Vorführungszeit
    du bist echt ein feigling!!wie alt bist du eigentlich?!nur weil in diesem film ein bisschen blut vorkommt?und drei mal den männern der kopf abfällt?und ausserdem:ich würd zuerst durchlesen,um was es im film geht!!!!

  • fantastisch
    Ist da noch jemand bei dem Trickfilme grundsätzlich keine Chance haben. Nach dem Motto ´Ist was für Kleinkinder?´. Glaub ich gar nicht. Ist ein alter Hut der Spruch. Wäre ja auch schade, denn wer da wirklich stur bleibt müßte sich dann einen der sicherlich interessantesten und faszinierendsten Streifen in diesem Jahr entgehen lassen. (Mag sein das PRINZESSIN MONONOKE schon älter ist - 1997 - aber für mich ist der Film nagelneu!) PRINZESSIN MONONOKE hat man im Kinoprogramm hauptsächlich nachmittags angesiedelt. Im Kinosaal waren wir nur zu dritt. Alle Eltern die nun vorhaben mit ihren süßen Kindern diesen skrupellosen Streifen anzuschauen seien hiermit gewarnt: Es regnet Headshots und die Storyline und die Länge - über 2 Stunden - sind absolut nicht Kleinkinderkram. Die routinierte und perfekt funktionierende Disneymannschaft weiß vielleicht wie man nicht enttäuscht aber dieses japanische Zeichen-Team rund um Regiesseur Hayao Miyazaki kann noch was ganz anderes: Sie erzählen eine Story mit einem unvorstellbaren fantastischen Reichtum,
    unendlicher Tiefe und schonungloser Härte. Da liegt eine unperfekte Natürlichkeit in den Bildern. Der Film ist voller Leben. Da gibts die wunderbaren, kuscheligen kleinen Waldgeister die jeder ausgerissenen Pflanze nachtrauern und am Ende zerplatzten wie Regentropfen. Es gibt hier soviel zu sehen. Verliebt habe ich mich in die Monster. Blutende, riesige, sterbende Götter im Kampf für die Natur und gegen den Menschen, und so bekämpft sich die Natur wiedermal selbst. PRINZESSIN MONONOKE ist eine echte Ökowuchtel. Das kann ja auch schief gehen. Ist aber nicht passiert! Genial. Alle/10

  • Prinzessin Mononoke
    Der Beste Film aller Zeiten, Gott hätte ihn nicht besser machen können. Unbedingt ansehen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • hab den anime...
    ... vor 2 jahren zum ersten mal in wien auf japanisch gesehen und war voll begeistert
    davon, wie von den meisten animes die ich bisher gesehen habe... hab ihn mir
    deshalb auch gleich letztes jahr im sommer in luxemburg ein 2. mal angeschaut und
    mir auch die bücher vom film gekauft... und werde mir monoke sicher noch ein 3. mal
    anschauen auch wenn

  • Ein Meisterwerk
    ...ist dieser Film auf jeden Fall,
    er wird auf dem, für die meisten Anmes typischen hohen Niveau erzählt und führt den Zuschauer durch eine fantastische Sagenwelt des alten Japans.
    Von vielen wurde der Film als Greenpeace-Reklame belächelt und auch ich muss zugeben, dass Natur-HASSER mit der vielen Natur nicht soganz klarkommen könnten ;-)
    nach Akira und Perfect Blue wieder ein echter Meilenstein unter dem ABendfüllenden Kinoimpot aus dem Land der aufgehenden Sonne, der bestimmt auch eine Menge der bislang uninformierten Leute zu Animefans bekehren wird, denn schliesslich stellt der Film ja nicht den absoluten Ausnahmefall unter den ANimes dar.

    val

  • Mononoke Hime
    Mich freut´s total, daß dieser Film endlich auch bei uns gezeigt wird! Mein Freund ist Japaner und großer Fan von Hayao Miyazaki... nicht nur er sondern 20 Millionen Japaner waren von diesem Fim begeister! Da muß ja was dran sein, oder?

    Re: Mononoke Hime
    Ja,das stimmt!ich bin auch eine japanerin und ich bin eine von den 20 millionen fans von Miazaki Hayao!!!!!!ich hab mir schon in japan alle erfolgreichen filme von ihm angeschaut!!!!!

Seiten