R.E.D. 2

 USA 2013
Komödie, Krimi, Action 12.09.2013 ab 16 116 min.
6.70
R.E.D. 2

Die CIA-Agenten im Unruhestand sind diesmal einer vor 25 Jahren unter ungeklärten Umständen verschwunden Nukelarwaffe auf der Spur.

Der pensionierte CIA-Agent Frank Moses (Bruce Willis) befindet sich gerade auf der Beerdigung seines ehemaligen Kollegen Marvin Boggs (John Malkovich), als er prompt in Schwierigkeiten gerät. Er wird vom FBI festgesetzt und zu seiner Verstrickung in der Sache "Nightshade" vernommen. Hierbei handelt es sich um eine Nuklearwaffe, die vor 25 Jahren unter ungeklärten Umständen verschwunden ist. Als das Verhör durch ein tödliches Attentat auf seine Kidnapper ein abruptes Ende findet, taucht in letzter Minute Franks totgeglaubter Kollege Marvin auf und bringt ihn in Sicherheit.

Gemeinsam begeben sich die beiden Männer auf eine actiongeladene Jagd, die sie nach Genua, London und Moskau führt, um das Geheimnis hinter "Nightshade" zu lüften. Unterstützung erhalten sie dabei von ihrer liebenswerten, aber nicht zimperlichen Ex-Kollegin Victoria (Helen Mirren). Die ehemalige Top-Agentin mit dem Prädikat "absolut treffsicher" ist für diese kurzweilige Ablenkung vom ereignislosen Ruhestand sofort zu haben.

Schnell stellt sich heraus, dass auch andere der Waffe auf der Spur sind: Eine ganze Reihe von Spezialagenten und Terroristen versuchen mit allen Mitteln, die in die Jahre gekommenen Ex-Spione kaltzustellen und "Nightshade" in ihren Besitz zu bringen. Und welche Rolle spielt Katja (Catherine Zeta-Jones), die äußerst verführerische, ehemalige Flamme von Frank, die permanent ihre Wege kreuzt? Waffentechnisch und zahlenmäßig unterlegen, können sich die unerschrockenen Altmeister nur auf ihren scharfen Verstand und ihre exzellenten Fähigkeiten verlassen, um heil aus dieser Geschichte herauszukommen.

Details

Bruce Willis, Mary-Louise Parker, Anthony Hopkins, Catherine Zeta-Jones, John Malkovich, Helen Mirren
Dean Parisot
Alan Silvestri
Enrique Chediak
Erich Hoeber, Jon Hoeber
Constantin/Concorde
ab 16

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • zu überladen - 1
    Wieso muss ein 2. Teil immer so komische Titel haben, also der Titel der nach dem 2 oder 3 kommt? Ich finde das ein RED 2 einfach genügend ist. Viele sagen dass der Regisseur Dean Parisot sich Teil 1 anschauen hätte sollen, und vielleicht mehr Witz in den Film bringen können und sollen, denn der 1. Teil der 2010 ins Kino kam, war auch von keinem Routinier gemacht worden, denn Robert Schwentke hat nur einen richtigen Erfolg gehabt, damals den Film „Flightplan“ der furchtspar spannend mit Jodie Foster besetzt war.

    Der 2. Teil hier ist von einem Regisseur der nicht viel vorweisen kann, aber das macht nichts, ich freue mich trotzdem auf den 114 Minuten Film, der mit einer super Starbesetzung ins Kino kam.

    Wieder spielt Bruce Willis den FRANK MOSES, die Hauptrolle, John Malkovich spielt MARVIN BOGGS, Helen Mirren spielt VICTORIA WINSLOW die gute Scharfschützin vom MI-6, Mary-Louise Parker spielt die süße SARAH ROSS, die Freundin von FRANK, die mehr will als er ihr geben will, Catherine Zeta-Jones spielt die Russin KATYA, denn der Film spielt auch in Russland, Byung-hun Lee spielt HAN CHO-BAI, den gefährlichsten Killer der Welt wie FRANK sagt, und Anthony Hopkins spielt Dr. EDWARD BAILEY der eine Bombe erfunden hat, die fast die halbe Welt auslöschen könnte, dann ist da noch Brian Cox als verliebter IVAN SIMANOV, der so eine Art Sidekick ist, David Thewlis spielt den FROSCH, der super Geheimnisse hat, und der gefährliche blonde Neal McDonough spielt JACK HORTON der FRANK und seine Freunde umbringen möchte.


    Ja worum geht es? Ganz einfach. Und ganz kompliziert, also, FRANK will mit SARAH ein ruhiges Leben führen, er behütet sie wo es geht und sie will mehr als er Ihr gibt, sie will Action und er will Ruhe und Romantik, zu lange war er im aktiven Dienst der CIA. Bei einem Einkauf im Supermarkt, meint MARVIN er soll aufpassen da es angeblich Leute gibt die ihm umbringen wollen, kurz daraufhin explodiert der Wagen von MARVIN, und wieder kurz darauf sieht man FRANK mit SARAH beim Begräbnis. Der glaubt natürlich nicht dass MARVIN tot ist, da er so was öfters macht, den Tod vortäuscht. Einige Zeit später besucht MARVIN den verblüfften FRANK, der gar nicht so überrascht ist, SARAH schon, und versucht ihm so nebenbei zu sagen wie es in einer Beziehung zugeht, SARAH mehr Freiraum lassen und mit ihr mehr unternehmen auch wenn es gefährlich ist, die wiederum freut sich endlich einen Spionage Einsatz zu bekommen.

    Kurz darauf besucht JACK den verwirrten FRANK und erzählt ihm das er in Gefahr ist, und noch während er im Behandlungsraum der Polizei sitzt und befragt werden soll, vor allem wegen einem geheimen Projekt der 60 er Jahre, stürmen Guerilla Kämpfer die Station und FRANK weiß, es gilt ihm, er soll umgebracht werden. Natürlich kann er sich befreien, die halbe Meute umbringen und mit MARVIN und SARAH fliehen. Es geht eigentlich um das Projekt Nightshade, was im Kalten Krieg entstanden ist, eine Atomwaffe, und die sollte FRANK nach Russland schmuggeln, oder hat er damals sollen, JACK dagegen ist aber der Bösewicht im Film der FRANK erpressen will und MARVIN, da er glaubt die beiden haben die Infos wo diese Atomwaffe ist, die angeblich im Internet einfach so zufällig aufgetaucht ist.

    Teil 1 war besser - 3
    Interessant war am Film das Brian Cox und Hopkins beide den Massenmörder Hannibal Lecter spielten, aber sonst ist am Film einiges wenig interessant muss ich leider zugeben. Ich sage es mal so, die Handlung ist nicht neu, die Effekte sind gut, die Technik ist nett aber es hätte mehr da sein können, die Spannung ist wenig vorhanden, gerade so das man sagt, ja in dem Moment, hoffentlich kommt er durch, viele Actionszenen sind unlogisch, ja überhaupt wenn ich sehe das Bruce Willis mit seinem Kopf einen Tisch durchschlägt bei der Polizei wo er gefesselt ist, meine Güte, dann ist der Film zu verworren, etwas halt, es kommt zu viel vor, man bricht im Kreml ein als wäre das eine alte Höhle, die Darstellung von John Malkovich ist gerade mal so dass man sieht wie er dauernd den Mund offen hat und sich wundert wieso das und das passiert, ja wirklich, er spielt nicht, er hat dauernd den Mund offen und staunt, das ist sein einziger Gesichtsausdruck den er im Film perfekt beherrscht, und das fand ich nicht gerade sehr abwechslungsreich. Schauspielerisch ist Hopkins am besten und Zeta-Jones, und vor allem Helen Mirren der Rest ist eigentlich nur Beiwerk.

    Der Grundtenor im Film ist ironisch, einige Versatzstücke von Agenten und Spionagestücken werden durchgenommen aber man merkt das nicht sonderlich, die Autoverfolgungsjagden, es sind leider nur ein paar, sind herrlich, mehr nicht, der Soundtrack ist nett, auch nicht ein Ohrwurm war dabei, leider, lustige Seitenhiebe wie in Teil 1 sind fast gar nicht vorhanden, und das hat mich schon enttäuscht, oft gibt es einen Action oder Spaß Overkill was ich nicht gerade mochte, denn das wirkte langweilig und öde, gute Szenen im Film sind die Kampfszenen vom Han, die sind nicht übel, aber dass in dem Film jeder alles überlebt nein das ist auch ein Quatsch gewesen. Helen Mirren hat ein Gutes Charisma im Film, wirkt lustig, Bruce Willis merkt man an dass er am Film Spaß gehabt hat, die andern auch aber Willis am meisten würde ich sagen, und leider ist der Film nicht perfekt, er ist nett und gut, so ein Drüberstreuer aber so das ich sage, er ist super wie Teil 1 halt, nein leider nicht, darum vergebe ich halt nur knappe 79 von 100 Punkten.

    etwas flach - 2
    Also die Informationen über die Bombe, ohne diese Infos hätte man gar nicht versucht FRANK und MARVIN lebendig zu fangen und zu verhören. Kurz darauf später ruft VICTORIA an und meint dass der MI6 Ihr den Auftrag gegeben hat FRANK zu töten, was FRANK nicht so sehr erschreckt, viel mehr die Tatsache als er erfährt das JACK der Bösewicht ist, für den er ihn sowieso gehalten hat, den Auftragskiller HAN engagiert hat mit dem FRANK früher zusammengearbeitet hat wie sich später raus stellte, um FRANK zu töten, HAN hasst FRANK inzwischen, aber noch mehr MARVIN der noch paranoider wirkt als in Teil 1.

    Das Trio, FRANK, SARAH und MARVIN machen sich auf nach Frankreich um einen Mann namens FROSCH zu finden der über das Projekt sogar Unterlagen hat, denn FRANK will die Bombe selber finden, vor dem CIA oder sonstigen Irren da er erfahren hat das diese die Welt damit erpressen wollen oder Russland oder sonst ein anderes Dritte Welt Land, wie Amerika, und finden den FROSCH, machen Jagd auf ihn, fangen ihn und erpressen ihn, leider kommen sie nicht weit, weil KATYA, die Exfreundin von FRANK, auf ihn angesetzt ist um ihn gefangen zu nehmen, was natürlich SARAH unheimlich eifersüchtig hat, da sie merkt das KATYA noch immer Macht über FRANK hat.

    In der Zwischenzeit wird der FROSCH gefangen von KATYA, und von JACK umgebracht ohne dass er erfahren kann wo die Bombe ist. SARH ist übrigens diejenige die den FROSCH knackt, jedenfalls wissen alle sie müssen nach Moskau um die Bombe zu finden was sie auch taten, aber zuerst müssen sie mal ein Schließfach knacken wo wichtige Daten sind, natürlich in einer Hochsicherheitsbank, dann geht es nach Russland, wo die Bombe sein soll, sie müssen im Kreml einbrechen.

    VICTORIA inzwischen bei FRANK und MARVIN hilft ihnen und sie reisen nach London und besuchen Dr. BAILEY der seit 32 Jahren im Irrenhaus sitzt, denn der hat die Bombe erfunden und sie kommen dahinter das es rotes Quecksilber ist, dass er geschafft hat herzustellen dass keine radioaktiven Spuren nachweist nach der Explosion und auch in einem Detektor am Flughafen nicht entdeckt werden kann.

    BAILEY jedenfalls hat ihnen den Ort der Bombe verraten da er sie dort damals versteckt hat und sie schaffen es sogar die Bombe zu bergen doch da haben sie ein Pech gehabt, KATYA nimmt sie gefangen. Aber FRANK überzeugt sie dass sie ihn hilft was sie auch tut, und sie wird später von JACK erschossen, VICTORIA findet derweil raus dass BAILEY sie nur benutzt weil er die Bombe selber zünden will, und JACK eigentlich mit dem CIA zusammenarbeitet und selber ein Auftragskiller ist, denn der CIA will die Bombe auch haben. Man findet BAILEY und führt ihn ab, doch der überwältigt alle und tötet JACK HORTON der ihn fangen sollte, BAILEY ist viel gefährlicher als man glaubt, obwohl er super den verwirrten Doktor spielt nach langer Zeit im Knast.

    SARAH ist nun am Zug, sie muss einen iranischen Botschafter entführen, ihn als Geisel nehmen, damit MARVIN sich als Iraner in die Botschaft vom Iran schmuggeln kann, damit er in einen Safe kommt, wo etwa wichtiges drinnen ist, dann geht es wieder nach Russland dazwischen, ja keine Ahnung, irgendwann gab ich auf mich darauf zu konzentrieren.

    Der Film ist nicht übel, nein überhaupt nicht, aber viel zu überladen. Hätte der Film eine langsamere Art gehabt die Details zu zeigen und wäre nicht überladen wäre er gut, hätte der Film 2,5 Stunden gedauert, dann wären die vielen Handlungsteile gut, aber bei 114 Minuten nicht, wäre der Film etwas ruhiger und lustiger wie Teil 1, dann wäre er viel besser als jetzt.