Richard III (1955)

 GB 1955
Drama, Literaturverfilmung, Kriegsfilm / Antikriegsfilm 161 min.
7.60
film.at poster

Laurence Olivier übernahm Regie und Titelrolle bei dieser Verfilmung von Shakespeares Königsdrama aus der blutigen Endphase im Kampf der Häuser York und Lancaster.

Shakespeares Königsdrama aus der blutigen Endphase im Kampf der Häuser York und Lancaster. In der Schlacht von Bosworth soll die Entscheidung fallen gegen Richard III., einem Zyniker, der durch Heuchelei, Verrat und Mord an die Macht kam und ein Terrorregime führt.

Korda, der in den 1930er-Jahren die Schauspielkarriere von Olivier förderte, überzeugte diesen, dass er seine großen Bühnenerfolge auf die Leinwand bringen und dabei sein eigener Produzent sein sollte. Für RICHARD III., nach HENRY V. und HAMLET Oliviers dritte Shakespeare-Verfilmung, wendete sich Olivier an Korda. Unterstützt von der souveränen Kamera und einem großartigen Ensemble, schuf Olivier ein Meisterwerk. Korda selbst trat mit RICHARD III. ins internationale TV-Business ein, denn in den USA fand die Premiere des Films nicht im Kino, sondern im Fernsehen statt. Ein gelungener Deal des geschäftstüchtigen Korda und ein würdiger Abschlussfilm seines hundertundeinundsechzig Filme umfassenden Œuvre. (rf)

(Text: Filmarchiv Austria)

Details

Laurence Olivier, John Gielgud, Claire Bloom, Ralph Richardson, Alec Clunes, u.a.
Laurence Olivier
Alan Dent nach dem Theaterstück von William Shakespeare

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken