Rififi

 F 1955

Du Rififi chez les hommes

Krimi 115 min.
8.20
film.at poster

"Rififi" ist ein Meilenstein sowohl der Krimigeschichte und sozusagen die Mutter aller sogenannten "Caper-Filme", in denen nach ausgeklügeltem Plan Einbrüche begangen werden.

Der Berufsverbrecher Tony ist nach fünf Jahren wegen guter Führung aus dem Gefängnis entlassen worden und bedankt sich bei seinem alten Freund Jo, dass der ihn nie bei der Polizei verraten hat. Bei der Gelegenheit überreden ihn Jo und sein Kumpel Mario zum Überfall auf ein bekanntes Pariser Juweliergeschäft. Mario bringt noch den professionellen Tresorknacker Cesar in die Gruppe ein. Das Quartett zieht den nächtlichen Überfall generalstabsmäßig durch. Die atemraubenden 26 Minuten ohne jeglichen Dialog und Hintergrundmusik gelten in der Filmgeschichte als legendär. Doch nach dem erfolgreichen Coup fangen die Probleme erst richtig an. Denn nicht nur die Polizei ist hinter dem Quartett her, auch andere Gangster bekommen Wind von der Millionenbeute. So endet alles in einem brutalen Gangsterkrieg, in dem die Beteiligten auch vor Mord und Kindesentführung nicht zurückschrecken.

Details

Jean Servais, Carl Möhner, Robert Manuel, Janine Darcey, Pierre Grasset, u.a.
Jules Dassin

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken